Simracing United Logo

SRU Masters – Übersicht

Zwei Meisterschaften mit den WTCR-Wagen haben wir nun erleben dürfen. Es wurde auf der letzten Rille gefighted, Mauern zerkratzt, Grünflächen gepflügt und Kiesbetten umgegraben. Tränen sind geflossen, es wurde geflucht und gejubelt, aber vor allen gab es folgendes: geiles Racing und faire Sportsmänner. Darum machen wir genau da weiter. Mit Saison Nummer 3 ab dem 16.09.2019.

Die Wagen

Der Honda Civic TCR repräsentiert 2019 die japanischen Hersteller mit dem schnellen und sehr agilen Kompakten. Die Chinesen stellen erstmals mit dem Lynk & Co 3 TCR einen kompakten Hochleistungssportler. Auch Italien ist dabei, mit dem beliebten Alfa Romeo Giulietta TCR, der ein hervorragendes Gesamtpaket bietet. Die Koreaner sind mit dem Hyundai i30N TCR am Start, der fahrtechnisch die gefällige asiatische Art ad absurdum führt und richtig Alarm machen kann. Aber auch die Spaniern haben mit dem Seat Cupra TVR einen Joker im Ärmel, mit einem erstaunlich agilen und konkurrenzfähigem Tourenwagen. Deutschland geht mit dem VW Golf GTi und dem Audi RS 3 LMS ins Rennen.

Die Strecken

Die Saison wird lang. Es beginnt am Slovakia Ring, eng und kuschelig. Der folgende Mantorp Park ist ebenso quirlig. Mit Bathurst geht es Downunder etwas flotter ums Eck, bevor es in Macau so richtig eng wird. Ein Sonderevent auf der Nordschleife geht ans Durchhaltevermögen. Der Sachsenring erwartet und danach wieder im Normal-Sprint-Takt, gefolgt von Paul Ricard Solution 3C, wo es nochmal richtig schnell wird vor der Winterpause.

Sind die Wunden geleckt, die Beulen retuschiert und Kratzer überlackiert, geht es 2020 mit dem Autodrom Most los. Laguna Seca im Anschluß fördert wieder das Gemeinschaftsgefühl, und mit Sonoma WTCC bleiben wir gleich in den Staaten. Die letzten 2 Rennen werden durch ein Voting Eurerseits bestimmt, also seid dabei.

Der Spaßfaktor

Wir wollen diese Serie bewusst einfach gestalten. Kurze Rennen mit Autos, bei denen man auch mit Standardsetup mithalten kann. Ein einfaches Regelwerk, welches auf den Gentlemen-Driver setzt, aber trotzdem mit einer kompetenten Reko für geordnetes Racing sorgt. Es soll Spaß machen. Dazu als Beweis ein kurzes Video aus der letzten Saison:

Zur Anmeldung

Ihr wollt dabei sein? Dann meldet Euch schnell hier im Forum an.

 

SRU Masters Logo
Euer Kommentator
Thomas Bienert

Serienpartner

P1 Media Logo Logo

Sponsoren

Nur mit der Hilfe unserer Partner und Sponsoren können wir uns stets weiterentwickeln.