Simracing United Logo

PC2 Legends | Touring Classics in Texas am 11.12.2020

Für Rennabend 4 geht es in die USA. Der Texas Speedway ist ein anderthalb-Meilen-Oval mit interessantem Infield, das eine tolle, wenn auch kleinere und deutlich langsamere Alternative zu Daytona darstellt. Gemessen an den anderen Strecken der Saison geht es hier dennoch ziemlich schnell zu, mit Topspeeds von bis zu 250 km/h kurz vor der ersten Steilkurve.

Das Infield bietet mit seinen engen Kehren und Schikanen jedoch genügend Raum für die kleineren Fahrzeuge, um wieder aufzuholen. Hier wird nur ein 45-minütiges Mittelstreckenrennen gefahren, das in der Meisterschaft doppelt gewertet wird. Abgesehen von einem Unwetter am Trainingsbeginn erwarten wir durchgehend trockenes Wetter, allerdings wird das Rennen mit Zeitbeschleunigung von der Abenddämmerung in die Nacht gefahren, um die fantastische Streckenbeleuchtung im Dunkeln genießen zu können. Glücklicherweise ist diese hell genug, um auch mit kaputten Scheinwerfern problemlos fahren zu können – was keinesfalls als Aufforderung für mangelnde Vorsicht zu verstehen ist.

Zum Forum

Hier geht es zum spektakulärem, unwiderstehlichem, dem Dativ liebendem Forum.

Schreibe einen Kommentar

Sponsoren

Nur mit der Hilfe unserer Partner und Sponsoren können wir uns stets weiterentwickeln.

GermanEnglishFrenchDutchItalianSpanishTurkish