Siegerehrung GT3 Challenge | ...the day after....

Moderatoren: ACC | Admin, ACC | Reko

Antworten
Benutzeravatar
Forum Member
Profi-Fahrer
Beiträge: 3006

Siegerehrung GT3 Challenge | ...the day after....

Beitrag von Forum Member » 23. Juli 2020, 17:32:41

Bild


“Ein Schlüpfer!? An der Zimmerlampe? Tatsächlich, ein Damenslip, mit Blümchen...”; Ralf Stingl öffnet auch das andere Auge. Licht, wie schmerzhaft! Langsam stellt sich die Line scharf, immer noch baumelt ein Schlüpfer an der Zimmerlampe. Ralf muss sich kurz orientieren. Hotelzimmer. Nicht zuhause. O.K.; Schnarchgeräusche. Er war also nicht alleine. Was war geschehen. Bruchstückhaft setzt sich das Puzzle in seinem Kopf zusammen - mit einigen Lücken. Gefeiert hatte er, mit dem gesamtem Team und Fahrerfeld der GT3 Challenge. Man hatte das letzte Rennen gefahren. Und er hatte mit 132 Punkten die Gesamtwertung gewonnen! Ralf Stingl war der GT3 Champion 2020! Das geile Gefühl kehrte schlagartig wieder. Er hatte einen Punkt mehr als Pascal Trachsel (131 Punke). Doch wo war Pascal? Das Schnarchen könnte Anhaltspunkte liefern. Noch wacklig auf den Beinen taumelte er Richtung Schlafzimmer. Da lag Pascal Trachsel. Die Beine auf dem Bett, den Oberkörper bäuchlings auf dem Boden. Sah schmerzhaft aus. Aber da er schnarchte, atmete er offenbar. Im Bett selbst lag eine halb bekleidete Frau. Vermutlich die Besitzerin des Schlüpfers. Er trat näher ans Bett und sah sich die junge Dame an. Gut, jung war relativ. Und nach längerem Hinsehen – entweder waren sie beide so besoffen gewesen, oder es musste sehr dunkel gewesen sein. Viel passiert war offenbar nicht, denn interessanterweise hatte sie die Hose noch an. Er trat Pascal leicht in die Seite. “Aufwachen, Kollege. Zeit Land zu gewinnen”. Pascal grunzte lautstark, fast V8-ähnlich. Etwas roboterhaft stand er auf, sah Ralf aus glasigen Augen an. “Kfffee!”, brummelte er. “Häh?”, entgegnete Ralf. “Kaffee!”, wiederholte Pascal, und schlurfte an Ralf vorbei Richtung Lobby und Frühstückraum. Ralf folgte ihm stolpernd.

Draussen auf dem Flur lag Paul Schalm, eine Flasche Rotwein im Arm, wie eine Katze schnurrend. Unser Drittplazierter, dachte Ralf. Mit 127 Punkten hat er uns am Ende nochmal echt Druck gemacht. Pascal beugte sich wankend zu Paul hinunter und ging fast zärtlich Richtung Ohr. “KAFFEE!”, brüllte er los. Paul schoß wie angestochen hoch und schaute sich irritiert um. “Ich war es nicht! Ich bin wach! Ja, Kaffee ist toll! Nicht mehr brüllen!” Ralf grinste, konnte einem fast leidtun, der Junge. Zu dritt tapsten sie die Treppe zur Lobby hinab. Viel Holz, das hatten die Australier ja drauf. Sah nett aus. Für eine ehemalige englische Strafkolonie haben die sich echt entwickelt. Im Speisesaal saßen schon drei verhärmte Gestalten. “Ihr seht aus wie ich mich fühle!”, rief ihnen Ralf ermunternd zu. Martin Ulrik (Platz 4, 125 Punkte) blickte kurz auf:”Shut up, my friend. Avoid any noise this morning. Some Ants made such a terrible noise this morning. Like clapping Army-boots. Silence, I need silence!” Er klang irgendwie krank. Sein Sitznachbar Herbert Putz (Platz 5, 105 Punkte) starrte nur wortlos in seinen Kaffee, der entspannt kalt wurde. Nur Frederik Inger (Platz 6, 98 Punkte) schaufelte gerade beidhändig Rühreier in sich hinein. Wie von Straußeneiern, dachte Ralf. Wild kauend kippte Frederik erst Orangensaft hinterher, schob dann noch gebratenen Schinken und ein Brot mit Jam, englischer Marmelade hinterher. Paul stupste Ralf an: "Starr ihn nicht so an, jeder verarbeitet seinen Kater anders. Solange er dabei atmet, ist doch alles gut.”

Plötzlich Tumult. Deutsche Schlager grölend wankten Dawid Dlugokecki (Platz 7, 83 Punkte) und Benjamin Oses (Platz 8, 77 Punkte) in den Raum. “Es gibbet noch Kaffee und Ei auf Hawaii...HAWAIIIII...!” lautete der sozialkritische Liedtext an diesem Morgen. Dawid wankte zum Buffet, ließ seinen Kopf in die Müslischüssel plumpsen. Benjamin ging zum Kaffeeautomaten, legte den Kopf mit geöffnetem Mund unter den Ausgießer und drückte auf die Taste “Kanne”. Glucksend lief der Kaffee in seinen Mund. Der offenbar völlig taub war, trotz des heissen Kaffees blickte er selig drein.

Thomas Hübner, wie Oses Platz 8 (77 Punkte), kam recht aufgeräumt herein. “Ralf, wo wart Ihr? Wir haben Euch gesucht.” Er trat auf die Dreiergruppe um Ralf Stingl zu. “Hab Ihr Anke gesehen, unsere Pressesprecherin? Die ist uns irgendwie abhandengekommen.” Ralf überlegte kurz. “Trägt sie beleuchte Schlüpfer mit Blumen?” Pascal grinste. Thomas blickte ihn irritiert an. “Nee, das glaube ich nicht. Eher Feinripp.” “Die ist in Sicherheit, wir haben auf sie aufgepasst. Sie ist oben auf dem Hotelzimmer”, beruhigte ihn Pascal. Ralf überlegt angestrengt. Wem zum Teufel gehörte dann der geblümte Slip an der Lampe??

Mike Voigt (Platz 10, 65 Punkte) betrat den Raum. Blaß, gerötete Augen. Er ging langsam auf Ralf zu, schüttelte ihm die Hand. “Glückwunsch, Ralf. Geile Leistung. Kleiner Tip: Tequila ist Scheisse.” Sprachs und setzte sich zu Frederik und den anderen an den Tisch. Das aufgebrachte Hotelpersonal versuchte derweil, Oses und Dlugokecki aus dem Buffet zu ziehen. “Mit dem Mund voller Müsli klingt das Lied irgendwie komisch”, raunte Paul ihm zu.

Gut, die Top Ten waren schon mal vollzählig. Wo war der Rest? Rainer Langkau (Platz 11, 62 Punkte) war nach Hause gepflogen (“Muss noch Blumen gießen”), und Yannik von Hammel (Platz 12, 61 Punkte) war gestern mit einer Horde Aborigines-Mädels losgezogen. Wie die ihn angehimmelt hatten! Das konnte noch dauern, diese Hochzeitszeremonien dauerten bei den Naturvölkern immer etwas. Stephan Gautschi (Platz 13, 56 Punkte) war mit Rafael Gautschi (Platz 29, 21 Punkte) im Hotel verschwunden, beide wollten zwei sehr hübschen Studentinnen noch die Vorteile der richtigen Ideallinie erläutern. Heiko Sanders (Platz 14, 54 Punkte) döste draußen im Blumenbeet des Hotels. Er hatte mit einem einheimischen Krokodiljäger gewettet, dass er ihn unter den Tisch säuft. Der Krokodiljäger saß übrigens auch beim Frühstück, mit Speck, Schinken und einem Krug Bier, absolut frisch und entspannt. Wer das Spiel gewonnen hatte, stand außer Frage.

Die Fahrstuhltür öffnete sich, Sebastian Krohn (Platz 15, 53 Punkte) und René Dümpelmann (Platz 16, 52 Punkte), traten heraus und kamen auf die Gruppe zu. Etwas verwundert, aber nicht überascht, schauten sie zum Tumult am Buffet hinüber. Dort krallte sich Benjamin weinend am Kaffeeautomaten fest, während Dawid nun im Naturjoghurt, Magerstufe, lag.

“Alles fit Jungs?”, fragte Renè. “Wir haben Markus Walter (Platz 17, 47 Punkte) eben zum Flughafen gebracht. Wir haben die ganze Nacht die Daten studiert, Markus hat ein nun geniales Setup, das ihm in der nächsten Saison den Sieg garantieren wird!” verkündete Sebastian stolz. Paul stutzte, sah die beiden erstaunt an: "Ich dachte wir fahren nächste Sasion GT4-Wagen?” Seinen beiden Adressaten Krohn und Dümpelmann entwich alle Gesichtsfarbe, Sebastian griff schon zum Handy. “Alles gut,” beruhigte ich Ralf,” die GT3 läuft auch weiter. Passt schon. Lasst uns essen.” Immer noch kreisten seine Gedanken um den Schlüpfer an der Lampe.

Mittlerweile hatten auch Daniel Oppenhuizen (Platz 18, 44 Punkte) und Mirko Wenzel (auch Platz 18, 44 Punkte) die Lobby betreten. Daniel kam auf Ralf zu. “Ralf, der Fatih sucht dich!” Ralf grunzte. Fatih Demirci (Platz 20, 33 Punkte)? Was könnte der von ihm wollen? Mirko ergänzte:” Fatih hat in der Nacht schon mit den Streckenbetreibern über eine Langstreckenserie verhandelt, zusammen mit unserem Kommentator BloodyRain 1984 aka Benjamin Berschet. Die sind sich schon einig, brauchen aber den GT3 Seriensieger als Medien-Zugpferd. Also Dich!” Ralf dreht sich wortlos um, ging zum Kühlschrank und holte ein kaltes Bier heraus. Mit einem Zischen kappte er den Kronkorken, und nahm einen tiefen Schluck. Er sah sein Gesicht auf Cornflakes-Verpackungen und Schachteln für Damenbinden. Und nüchtern wollte er darüber mit Fatih nicht diskutieren. Ein bisschen Gleichgültigkeit war jetzt wichtig. Und die Frage nach dem Schlüpfer. Wem gehörte das blöde Ding??

Viele der insgesamt 47 Fahrer waren schon abgereist oder erst gar nicht zum Rennen angereist. Nur Bernhard Jansen (Platz 33, 15 Punkte) kam zusammen mit Gert Ackermann (Platz 29, 21 Punkte) in die Lobby gehetzt. “Mensch Ralf, der Fatih ist schon auf 180!”, rief Gert schon von weitem, mit wehendem Pferdeschwanz. Bernie Jansen war völlig außer Atem. “Der sucht nach dir, du sollst kommen. Das hattest Du ihm wohl gestern schon auf dem Hotelzimmer versprochen.” Ralf nahm noch einen tiefen Schluck. “Hat die Bar schon auf?” Pascal grinste: ”Bin dabei.”

Plötzlich sprang die Tür der Eingangshalle auf, Fatih Demirci kam hereingestürmt. Schnurstracks rannte er auf Ralf zu. “Mann, Ralf, wo warst Du? Egal, wir haben alles unter Dach und Fach. Die Werbeverträge für Dich sind unterschriftsreif. Magst Du eigentlich Kostüme?” Ralf trank den Rest der Flasche auf Ex. Fatih trat neben ihn, flüsterte leise:” Sag mal, irgendwie war meine Unterhose heute weg. Sowas mit Blümchen, ein albernes Geschenk meiner Frau, hast Du die gesehen?”


...to be continued....next Season fall 2020....


[bitte diesen Text mit viel Humor lesen, nichts ernst nehmen und einfach als Spaß verstehen!]
Der Sinn des Lebens? So zu leben, das es Sinn macht.

Technik: Intel i5 4460 | 16 GB RAM DDR3 | Nvidia GeForce GTX 1060 6GB | Asus Z-Series Mainboard Sockel 1150 | Thrustmaster T300 RS Wheel

Avatar
Forum Member
Erfahrener Pilot
Beiträge: 352

Re: Siegerehrung GT3 Challenge | ...the day after....

Beitrag von Forum Member » 23. Juli 2020, 20:41:59

Und ich hab mich die ganze Zeit gefragt, wie das Hösschen an die Decke kommt, wenn die erwähnte Dame noch ihre anhat :D

Sehr geil geschrieben. Chapeau!

Glückwunsch an alle die sich glücklich fühlen. Und besonders natürlich ans Treppchen!

Benutzeravatar
Forum Member
Rookie
Beiträge: 93
Wohnort: München

Re: Siegerehrung GT3 Challenge | ...the day after....

Beitrag von Forum Member » 24. Juli 2020, 23:23:14

Glückwunsch ans Podium :auto-checkeredflag:

Benutzeravatar
Forum Member
Rookie
Beiträge: 74

Re: Siegerehrung GT3 Challenge | ...the day after....

Beitrag von Forum Member » 24. Juli 2020, 23:36:23

Toller Text. :handgestures-thumbupleft: Das nenne ich mal kreativ.

Benutzeravatar
Forum Member
Assetto Corsa | Cup Admin
Beiträge: 703

Re: Siegerehrung GT3 Challenge | ...the day after....

Beitrag von Forum Member » 3. August 2020, 07:59:05

Hat noch wer Kaffee? Der Automat ist leer! :obscene-drinkingbuddies: :confusion-shrug:
Bild

Benutzeravatar
Forum Member
Erfahrener Pilot
Beiträge: 361

Re: Siegerehrung GT3 Challenge | ...the day after....

Beitrag von Forum Member » 4. August 2020, 09:50:29

super geschrieben :handgestures-thumbupright:

Glückwunsch an den Meister :auto-checkeredflag:
Brakesman Racing Team

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Forum Member und 0 Gäste