rFLN | Auswertung 3. Wertungslauf

rFactor 2-Langstreckenmeisterschaft Nürburgring.

Moderator: rFactor 2 | rFLN Admin

Gesperrt
Benutzeravatar
Felix Heinen
rFactor 2 | rFLN Admin
Beiträge: 499

rFLN | Auswertung 3. Wertungslauf

Beitrag von Felix Heinen » 7. Januar 2020, 20:59:06

abzuleistende Strafen aus vorangegangnem Rennen
Die folgenden Teams mussten wegen Verstößen gegen das Reglement eine Strafe wärend des Rennens ableisten:
#111, T3 Motorsport Simracing ==> +1 Startplätze in der Startgruppe ==> Strafe abgegolten
#103, Madness Racing ==> +2 Startplätze in der Startgruppe ==> Strafe abgegolten
#128, TKN Racing ==> +2 Startplätze in der Startgruppe ==> nicht teilgenommen
#163, Hardegser SimRacer ==> +1 Startplätze in der Startgruppe ==> nicht teilgenommen
#199, SECORA Racing Poland ==> +2 Startplätze in der Startgruppe ==> Strafe abgegolten
#243, Hogwarts ==> +2 Startplätze in der Startgruppe ==> Strafe abgegolten
#275, GA51 ==> +2 Startplätze in der Startgruppe ==> Strafe abgegolten
#419, TSS-Racing ==> +4 Startplätze in der Startgruppe ==> nicht teilgenommen

#163, Hardegser SimRacer ==> 5 Sekunden Stop and Go Strafe ==> nicht teilgenommen
#275, GA51 ==> Drive Through Strafe für GA51 ==> Strafe abgegolten
#275, GA51 ==> 30 Sekunden Stop and Go Strafe ==> Strafe abgegolten
#317, slebeiD Spritsport ==> Drive Through Strafe für slebeiD Spritsport ==> nicht teilgenommen
#328, SiSA eMotorsport SP3T ==> 5 Sekunden Stop and Go Strafe ==> Strafe abgegolten


Sichtung der Formationsrunde
Überschreitung der maximalen 4 Wagenlängen Abstand zum Vordermann
#275, GA51, Martin Swazyna, TC 282.200
==> +2 Startplätze in der Startgruppe im nächsten Rennens an dem das Team teilnimmt

Überschreitung der Startgeschwindigkeit von 60 km/h im Startbereich zwischen der Pitlimiterlinie und Rennfreigabe
#116, project GT-Eins.de, Felix Schendel, TC 267.400
#272, Black Hawk Racing, Fatih Demirci, TC 270.800
#299, Sim Racing Noobs, Alexander Spring, TC 273.900
#243, Hogwarts, Georg Walz, TC 273.200
#469, Only Motorsport, Dennis Erner, TC 507.470
==> +2 Startplätze in der Startgruppe im nächsten Rennens an dem das Team teilnimmt

#103, Madness Racing, Magnus Kunnerup, TC 181 folgende
Magnus fährt wiederholt Schlangenlinien in der Formation Lap.
==> +1 Startplätze in der Startgruppe im nächsten Rennens an dem das Team teilnimmt

#111, T3 Motorsport Simracing, Maximilian Kallinich , TC 135 folgende
Maximilian bremst und beschleunigt abrupt in der Formation Lap.
==> +1 Startplätze in der Startgruppe im nächsten Rennens an dem das Team teilnimmt

#199, SECORA Racing Poland, Adam Karkuszewski, TC 203 folgende
Adam bremst und beschleunigt abrupt in der Formation Lap.
==> +1 Startplätze in der Startgruppe im nächsten Rennens an dem das Team teilnimmt


Sichtung der ersten Runde
- kein Vorfall


Parken des Fahrzeugs in Box nach Zieldurchfahrt
Die folgenden Teams haben ihr Fahrzeug nach der Zieldurchfahrt nicht oder mit fremder Hilfe in der Box geparkt:
- kein Vorfall


Verbotenes Chatten auf dem Rennserver
- kein Vorfall


Angemeldete Teams ohne Teilnahme
- nicht relevant, da Grid/Klasse nicht voll besetzt


Teilnahme ohne Einschreibung
#111, T3 Motorsport Simracing
#434, Team RingSpeed H2
==> Wertungsausschluss


Teilnahme mit falschem Startfahrer
- kein Vorfall


Verlassen des Servers, bevor alle Fahrzeuge das Rennen beendet haben
#452, Peakline Motorsports, Mike Roller
#129, Falcon Motorsport II, Fabian Walter
==> Drive Through Strafe im nächsten Rennens an dem das Team teilnimmt


Proteste

Proteststeller: #346, Team Kappeler SimRacing SP3T, M. Klein
Protest gegen: #103, Madness Racing, M. Kunnerup
TC: 1848
"Ich sehe Magnus wie er langsam über die Strecke fährt. Gebe Lichtzeichen damit ich gefahrlos überholen kann. Magnus beschleunigt derart, dass der SP3 nicht fähig ist da zu überholen. Magnus verliert erneut (auf der gesamten Runde bis dahin immerhin 3 mal in der Leitplanke) die Kontrolle wo ich anfangs noch ausweichen kann, später (1848.599) dann aber nicht mehr. Durch die Kollision habe ich ab Runde 3 einen Aufhängungsschaden."

Entscheidung der ReKo
Michael (SP3T) fährt Ausfahrt Breitscheid auf Magnus (SP9) auf, Magnus beschleunigt und entfernt sich im weiteren Verlauf von Michael. Bei der Zufahrt auf Bergwerk, kommt Magnus rechts auf das Graß. Hierdurch verlängert sich der Bremsweg und Magnus gerät leicht ins Schleudern/Rutschen. Als Michael durch das Bergwerk fährt, rutscht Magnus in ihn hinein. Ein sichtbarer Schaden an Michaels Fahrzeug ist nicht zu erkennen.
Desweiteren haben wir weitere Ausschnitte von Magnus Kunnerups Rennen vor und nach dem Vorfall angeschaut. Dabei ist aufgefallen, dass er den größten Teil seines Rennen und im speziellen auch zu diesem Zeitpunkt mit einem stark beschädigtem Fahrzeug unterwegs war. Gemäß Regelwerk gilt: "Ist der eigene Wagen beschädigt und deutlich langsamer als die meisten der übrigen Wagen, so ist unverzüglich die Ideallinie freizugeben und unter größtmöglicher Sorgfalt mit Hinblick auf den übrigen Verkehr die Box anzusteuern....."
Dies ist hier nicht zu erkennen. Es ist sogar zu erkennen, dass Magnus, obwohl er zur Überholung durch langsamere Klassen ansteht, sich weiterhin versucht vor dieser Klasse zu halten. Wie im Protest beschrieben, verunfallt er kurz darauf und kollidiert dabei mit Michael. Dies wäre vermeidbar gewesen. Aufgrund der vorsätzlichen Missachtung dieser Regelung fällt die Strafe wie folgt aus.
==> Protest stattgegeben
==> 45 Sekunden Stop and Go Strafe im nächsten Rennens an dem das Team teilnimmt

Weitere wichtige Anmerkung: Wir haben das komplette Rennen von Margnus Kunnerup/Madness Racing gesichtet. Dabei ist uns aufgefallen, dass Magnus Kunnerup eine sehr unsichere Fahrweise an den Tag gelegt hat. Magnus ist jede Runde mehrfach abgeflogen und musste am Ende jeder Runde die Box zu einem Reparaturstop ansteuern. Zum Schutze aller anderen sich auf der Strecke befindenden Fahrer bitten wir Magnus für das nächste Rennen mehr zu trainieren und seine Fahrweise zu verbessern. Wir werden das nächste Rennen an dem Magnus Kunnerup und oder das Team Madness Racing teilnimmt komplett Sichten und abhängig von der Fahrweise weitere Maßnahmen ergreifen




Proteststeller: #493, Black Hawk Racing eSports, K. Jäger
Protest gegen: #356, MB Race Performance, M. Bayer
TC: 7021
"Wir 4 sind auf dem Weg Richtung Flugplatz. Ich habe schon vorher gesehen das die ersten 2 in der SP3T um die Führung kämpfen.
Als die Überrundung kam habe ich mich so klein wie möglich gemacht um sie nicht zu behindern. Ich fuhr ganz rechts aber Mario hat mich in die Mauer gedrückt wo ich fast abgeflogen wäre. Ich hatte danach Aufhängungsschaden und habe viel Zeit verloren. Dazu war das Auto schwer zu fahren danach."


Entscheidung der ReKo
Kevin steht für Michael Klein, Marius Bayer (jeweils SP3T) und Markus Müller (Porsche Cup) zur Überrundung an. Auf der Zufahrt Flugplatz bleibt Kevin ausgangs Hoheneichen auf der rechten Seite. Michael überholt ohne Probleme. Marius überhohlt Kevin vor dem leichten Rechtsknick. Während Marius sich mit Kevin auf gleicher höhe befindet, fährt auch Marius auf die rechte Seite und Markus überhohlt beide auf der linken Seite. Dabei drängt Marius Kevin von der Strecke und in die Leitplanke. Daraufhin gerät Kevin ins leichte Schleudern und fährt ebenfalls in die linke Leitplanke. Es ist an Kevins Fahrzeug kein sichtbarer Schaden zu erkennen.
Marius hätte die linke Fahrlinie halten können um sicher an Kevin vorbeizuziehen. Wäre er danach eingeschert, wäre dieser Kontakt vermeidbar gewesen. Auch wenn Markus bereits als Überrunder ansteht, muss auf einen saubere und sichere Überrundung geachtet werden (D § 4)
==> Protest stattgegeben
==> Vermeidbarer Kontakt mit Beeinträchtigung des Gegners: Drive Through Strafe für MB Performance


Gegenproteste
- noch keine


Zweites Mal in Folge ohne Teilnahme (Stammteam)
Folgende Teams verlieren ihren Stammplatz
#126, Brakesman Racing
#288, SECORA Racing Poland
#373, SimProlouge Motorsport
#414, Black Hawk Racing Junior
#419, TSS-Racing

Gesperrt

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Juergen Muench und 0 Gäste