SEC|Simracing Endurance Championship Saisonauftakt: Silverstone GP 08.11.2018

Langstreckenspaß mit LMPs und GTEs.

Moderator: Project Cars 2 | Admin

Benutzeravatar
Dominik Pieper
Erfahrener Pilot
Beiträge: 253

Re: SEC|Simracing Endurance Championship Saisonauftakt: Silverstone GP 08.11.2018

Beitrag von Dominik Pieper » 9. November 2018, 19:25:08

Hab Rainer grade den Link aus meiner Dropbox per PN geschickt.
Hatte das gestern schon für Marcel hochgeladen.
Der wollte auch mal reinschauen ;)
Brakesman Racing Team

Benutzeravatar
Mike Roller
Assetto Corsa | Admin
Beiträge: 1812

Re: SEC|Simracing Endurance Championship Saisonauftakt: Silverstone GP 08.11.2018

Beitrag von Mike Roller » 9. November 2018, 19:28:09

Ok.

Sonst melden.
Der Sinn des Lebens? So zu leben, das es Sinn macht.


Benutzeravatar
Kevin Pfluge
Rookie
Beiträge: 17

Re: SEC|Simracing Endurance Championship Saisonauftakt: Silverstone GP 08.11.2018

Beitrag von Kevin Pfluge » 10. November 2018, 02:48:05

Will ich auch mal ein paar Worte loswerden...
Fang ich einfach mal vorne an.

Training war recht entspannt, keine Vorkomnisse

Quali hat sehr gut funktioniert mit der Klassentrennung.
Da habe ich trotzdem 2 Vorschläge:
1. Alle Rollen zusammen eine gezeitete Runde - so haben auch die LMPs die Möglichkeit den GTEs beim Quali zuzugucken, da Monitoring erst mit einer gezeiteten Runde freigegeben wird.
Ich weiß nicht wie es euch geht, aber mich würds ziemlich langweilen da 20 Minuten sinnlos auf Tabelle zu starren.
2. Jede Klasse einzeln in der Quali? Ich mein LMP2 zu LMP1 waren ja nun auch noch mal knappe 10 Sekunden Differenz drin (Müssen die LMP2 beurteilen)



Rennen - hier wirds grob unschön....
Meiner Ansicht nach hats eher gar nicht funktioniert, das ging am Anfang schon los, großes Crashderby in den ersten Kruven...
Das Rennen wird nicht in der ersten Kurve gewonnen, auch nicht in der ersten Runde - und da komme ich wieder zum Thema, was ich nach dem Zhuhai Testrennen schon hatte:
Schnellere Fahrer kann man auch einfach mal ziehen lassen, der Wink geht gerade an unserere langsameren LMP2 Piloten, die schon in der Quali irgendwo zwischen bis hinter einigen GTEs lagen und im Rennen dann halt davor.
Da muss echt was passieren, entweder, da wir die Einführung ja komplett manuell machen, nach Quali-Gesamt-Platzierungen, oder die Gruppen auseinanderziehen, dass wie schon vorgeschlagen wurde, jede Fahrzeuggruppe "alleine" ins Rennen geht an der Ziellinie, mit ausreichend Abstand zwischen den Gruppen. Reduziert beides zumindest das Crashderby am Anfang, entweder durch kleine Gruppen oder eben Fahrer entsprechend ihres Fahrtempos...

Und das bringt mich dann auch gleich weiter an den großen Punkt Überrunden:
Auf die Menge der Überrundungen hat es gut funktioniert - im Detail betrifft das die LMP1, der Leistungsunterschied macht sich bemerkbar und kann problemlos ausgespielt werden.
Hier und da wars vielleicht mal eng, aber in Summe alles im Rahmen (aus meiner Sicht).

Heißt im Detail aber auch, dass die wenigen LMP2 Überrundungen eher Krampf waren - ich hab da in der Wiederholung einige Manöver gesehen, wo sich mir Haare aufgestellt haben.
Bspw die Schikane vor Start/Ziel, GTE auf normaler Linie von außen und innen bremst LMP2 vorbei, eckt dann am GTE an oder klebt voll in der Tür, oder zwingt den GTE in hektische Manöver.
Mal ehrlich, was soll das?
Es gibt nicht einmal mehr eine Gesamtwertung, dass man behaupten könnte, man bremst den aus, um den nachfolgenden in der Klasse zu begünstigen und somit die Tabelle zu beeinflussen.
Zudem ist es eine Überrungung, es ist also ohnehin völlig unsinnig da Kampfmanöver zu fahren - in der Realität kann eine Überrundung auch mal dauern und auch die Ansage der Rennleitung / aus dem Reglement ist klar "der schwächere hält Linie" - wenn da dann mit Krawall reingedroschen wird, sind Unfälle vorprogrammiert.
Was ich auch schon nach Zhuhai sagte, die schwächeren halten Linie ist klar und gut, aber die stärkeren Fahrzeuge müssen dann eben auch sauber und vorhersehbar überrunden.
Und speziell im Fall LMP2 / GTE ist das ein eigenes Thema, denn man liegt nicht so weit auseinander, was die Leistung angeht.
Gerade Silverstone bietet da wenig Platz, dass ein LMP2 seine geringen Vorteile ausspielen kann, und man kann eben nicht überall die Tür aufmachen, da hängt der Überrundende halt mal im Verkehr fest.

Lösungsansatz dazu gibt es aus meiner Sicht nur einen: mehr gemeinsames freies, oder vielleicht sogar Pflicht-Training, und vielleicht auch massiv Starttraining.


Und als ganz großen Punkt am Ende:
Wir sind mit 19(?) gestartet...
Im Ziel warens 12(!!!).
Aus sportlicher Sicht gibt es da zwei Optionen, alles andere ist für mich feiges Ragequitting:
1. Egal und einfach zuende fahren, wie Mike Roller das vorbildlich getan hat.
2. In die Box rollen, aussteigen und zuende gucken, wie von einem GTE praktiziert wurde... glaube es war Leo Kuhn(?)...
In der Realität zählen in vielen Serien mitlerweile die Abschlußzeremonien als feste Rennveranstaltung und Nicht-Teilnahme wird mit Strafen geahndet... Nur so als Randbemerkung...

Technisches Versagen (Disconnect) mag immer mal jemanden Treffen, aber ich glaube kaum, dass es 7 Stück waren...



Abschliessend kann ich nur eins sagen:
Ich hatte mich wirklich drauf gefreut mit Eric da 90 Minuten über die Strecke zu segeln und sehen wer zuerst nervlich aufgibt...
Aber das war ja schon in Runde 1 vorbei und ab da fand ichs Rennen auch langweilig, was meine Rundenzeiten auch gezeigt haben (schnellste Rennrunde war eine hohe 2:01:xxx -Training im Vorfeld Konstant um 1:58:2xx, 2:00:xxx mit (deutlich höherem) KI Verkehr).
Und zwischendrin halt LMP2, die wohl zu wenig Kontakt mit GTEs hatten bisher, und für unnötigen Stress, bzw Unfall mit schwerem Schaden, gesorgt haben.
Muss halt nicht sein und macht so auch ehrlich gesagt eher wenig Spaß... Alleine kann ich Runden auch so fahren, ohne nervigen sinnlosen Verkehr...

Und wenn man mich fragt, das Rennen würde ich eher als Generalprobe abstempeln und komplett aus der Wertung nehmen, da meiner Meinung nach einfach zu viele Ungereimtheiten da waren.
In den Testrennen gab es ja auch kein Rennen, das sauber gestartet ist, soweit ich mich erinnere... Und das ist halt einfach scheiße, wenn das direkt in Runde 1 gelaufen ist, und man nur hoffen kann, dass andere auch schwerere Unfälle erleiden, um Überhaupt wieder die Chance zu haben in Konkurenz zu fahren...
Silverstone, oder was anderes, kann man ja durchaus noch mal hinten ran hängen...

Gruß
Kevin



PS:
Ich hab im Rennen Autos und Fahrzeuge gesehen, die absolut nicht zuzuordnen sind...
Soviel zum Regelwerk Teil A Punkt 2.
Und ich hab lange gehadert hier überhaupt mitzufahren, weil ich keinen Bock habe meinen Namen im Netz zu verteilen... Danke für nichts.
Ford GT #8 --||-- PPx GTE Pro/Am Racing Team

Benutzeravatar
Juergen Dost
Assetto Corsa | Admin
Beiträge: 655
Wohnort: Zülpich NRW
Kontaktdaten:

Re: SEC|Simracing Endurance Championship Saisonauftakt: Silverstone GP 08.11.2018

Beitrag von Juergen Dost » 10. November 2018, 07:23:58

Kevin Pfluge hat geschrieben:
10. November 2018, 02:48:05
Und ich hab lange gehadert hier überhaupt mitzufahren, weil ich keinen Bock habe meinen Namen im Netz zu verteilen... Danke für nichts.
Hier wird niemand genötigt, teilzunehmen, gegen sachliche Kritik ist nichts einzuwenden....

Gruß Jürgen
"Es würde mir nicht im Traum einfallen, einem Club beizutreten, der bereit wäre, jemanden wie mich als Mitglied aufzunehmen".
(Groucho Marx)
http://www.juergen.thedosts.de

Benutzeravatar
Rainer Langkau
Rookie
Beiträge: 54

Re: SEC|Simracing Endurance Championship Saisonauftakt: Silverstone GP 08.11.2018

Beitrag von Rainer Langkau » 10. November 2018, 11:23:13

Leon Harhoff hat geschrieben:
8. November 2018, 22:19:21
Tut mir leid Rainer, ich bin selber noch etwas schockiert darüber warum ich der Meinung war da rein halten zu müssen... selten dämlich. Denke die restlichen Überrundungen liefen alle sehr ordentlich ab und ich denke da hab ich mir immer genung Zeit gelassen, keine Ahnung was mich da geritten hat. In 8 Jahren Sim Racing habe ich noch nie jemanden so abgeräumt, daher ärgere ich mich selber immens darüber. Nochmal, ganz dickes Sorry an Dich :bow-blue:
Nur mal so zur Info an alle: So ärgerlich die Situation und die Folge des Crashes für mich auch war, ich hab den Vorfall inzwischen mit Leon besprochen und ganz ruhig und zivilisiert geklärt. :obscene-drinkingcheers:

Die Entschuldigung ist natürlich akzeptiert und das Thema ist erledigt, auch wenn die Beurteilung durch die Reko noch aussteht.

Aber vielleicht kann das als Beispiel dienen, dass man trotz allem Ärger, den man auf der Strecke gesammelt haben mag, hinterher entspannt und fair miteinander umgehen sollte. Das beim ersten Rennen einiges noch nicht rund gelaufen ist, ist doch nicht ungewöhnlich. Gebt alle dieser Serie einfach ein bißchen Zeit, dann kann das noch was ganz Feines werden. Aller Anfang ist schwer...

Benutzeravatar
Juergen Dost
Assetto Corsa | Admin
Beiträge: 655
Wohnort: Zülpich NRW
Kontaktdaten:

Re: SEC|Simracing Endurance Championship Saisonauftakt: Silverstone GP 08.11.2018

Beitrag von Juergen Dost » 10. November 2018, 12:32:12

Rainer Langkau hat geschrieben:
10. November 2018, 11:23:13
Aber vielleicht kann das als Beispiel dienen, dass man trotz allem Ärger, den man auf der Strecke gesammelt haben mag, hinterher entspannt und fair miteinander umgehen sollte. Das beim ersten Rennen einiges noch nicht rund gelaufen ist, ist doch nicht ungewöhnlich. Gebt alle dieser Serie einfach ein bißchen Zeit, dann kann das noch was ganz Feines werden. Aller Anfang ist schwer...
Top Rainer................Danke :bow-yellow:
"Es würde mir nicht im Traum einfallen, einem Club beizutreten, der bereit wäre, jemanden wie mich als Mitglied aufzunehmen".
(Groucho Marx)
http://www.juergen.thedosts.de

Benutzeravatar
Gunter Schach
Rookie
Beiträge: 17
Wohnort: Stuttgart

Re: SEC|Simracing Endurance Championship Saisonauftakt: Silverstone GP 08.11.2018

Beitrag von Gunter Schach » 10. November 2018, 13:43:17

Hallo zusammen,

bin ja auch in der 78 igsten Minute abgeschossen worden und nehme es so wie es ist. Kein Vorsatz > somit Rennunfall > fertig. Wäre auch gerne 3ter geworden aber so isses nunmal.
Es kann immer was passieren und ich fahre hier mit Ambition und Fleiß, jedoch zum Spaß und zur Gaudi und so sollte es für alle sein.

Werde mit Kevin hierzu ein klares Wort sprechen.

Grüße
Gunter
Gruß
Gunter
Hans Meisers Dream > weiße IRS Beta, Threshold und Pass Gedöns, Ayonisches Gerümpel mit Billigdraht verbunden und auf Glas gebettet

Benutzeravatar
Leo Kuhn
PCars Legends | Admin
Beiträge: 359
Wohnort: Zürich

Re: SEC|Simracing Endurance Championship Saisonauftakt: Silverstone GP 08.11.2018

Beitrag von Leo Kuhn » 10. November 2018, 16:06:11

Juergen Dost hat geschrieben:
10. November 2018, 07:23:58
Kevin Pfluge hat geschrieben:
10. November 2018, 02:48:05
Und ich hab lange gehadert hier überhaupt mitzufahren, weil ich keinen Bock habe meinen Namen im Netz zu verteilen... Danke für nichts.
Hier wird niemand genötigt, teilzunehmen, gegen sachliche Kritik ist nichts einzuwenden....

Gruß Jürgen
@Kevin: hatte auch extra meinen Steam Namen geändert für diese Serie, weil es so im Reglewerk stand. Andere kommen ohne durch, ist im realen Leben ja auch so... alle sind gleich, einige gleicher... take it easy. :whistle:
Brakesman Racing Team | R3E Historic Admin | PC2 Historic Admin

Benutzeravatar
Leo Kuhn
PCars Legends | Admin
Beiträge: 359
Wohnort: Zürich

Re: SEC|Simracing Endurance Championship Saisonauftakt: Silverstone GP 08.11.2018

Beitrag von Leo Kuhn » 10. November 2018, 16:12:11

Da sich ja "mein" Unfallverursacher bisher nicht gemeldet hat....

Ich wurde schon in der ersten Runde von einem LMP2 (Michael Schäfer) auf der Geraden von der Strecke geschoben.
Wir segelten dann beide durch die Wiese, wo leider kaum Bremsleistung da war. Wir rutschten Richtung Strecke, die vor uns 90 Grad quer zu unserer rutschenden Richtung war. Gut zu sehen dass dort voll der Verkehr rollte.

Daher habe ich ESC gedrückt um da keinen abzuräumen (obwohl der Unfall klar nicht meine Schuld war).
Michael hielt aber drauf und fuhr im 90 Grad Winkel auf die Strecke. Dabei räumte er den weissen Ford GT ab.

Tolles Fazit nach einer halben Runde für Michael. 3 Fahrzeuge abegräumt (den ersten LMP2 hat er schon in Kurve 1 mit selbstverschuldetem Dreher mit raus gerissen).

Vielleicht sollte sich die Reko das auch mal noch anschauen.
Brakesman Racing Team | R3E Historic Admin | PC2 Historic Admin

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste