SEC|Umfrage

Langstreckenspaß mit LMPs und GTEs.

Moderator: Project Cars 2 | Admin

Antworten

Wie sollen die Klassen gewertet werden?

Variante A
8
73%
Variante B
3
27%
Variante A ohne Multiplikatoren
0
Keine Stimmen
 
Abstimmungen insgesamt: 11

Benutzeravatar
Leon Harhoff
Rookie
Beiträge: 80
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

SEC|Umfrage

Beitrag von Leon Harhoff » 2. November 2018, 16:59:27

Nach einer kleinen Diskussion in der Facebook Gruppe mit Jürgen, Dom und mir hat mir Jürgen vorgeschlagen, hier eine Umfrage zu starten. Variante B ist die aktuelle Wertung, wie sie Jürgen vorgeschlagen hat. Variante A erläutere ich unten. Stimmt fleißig ab, Vorschläge auch immer gerne kommentieren :)

Mein Vorschlag basiert auf dem bisherigen Multiplikator System, jedoch mit 2 Änderungen:

- Alle Fahrer erhalten nur Punkte anhand ihrer Position innerhalb der Klasse. Wo sie im Gesamtklassement des Rennens landen, ist völlig irrelevant.
- Alle Klassen erhalten einen Multiplikator entsprechend der Starteranzahl innerhalb einer Klasse. 1,0x (das "x" steht hier für die zweifache Anzahl der Starter dieser Klasse

Warum? So wird gewährleistet, dass jeder Fahrer anhand seiner Leistung bewertet wird. Beispiel: 4xLMP1, 4xLMP2, 7xGTE. Meiner Meinung nach sollten die Sieger der beiden LMP Klassen gleich viele Punkte erhalten, denn sie haben beide jeweils 3 Fahrer geschlagen (31x1,08=33,48). Jedoch hatten die
Fahrer der GTE Kategorie es schwerer, denn sie mussten sich gegen 6 Kontrahenten durchsetzen. Der Sieger dieser Klasse erhält also die meisten Punkte (31x1,14=35,34).

Ihr seht, die Punkteunterschiede sind nicht eklatant, würdigen aber trotzdem die Leistung derer die sich mit mehr Gegnern rumschlagen mussten. Gleichzeitig kommt es nun für Fahrer aus den langsameren Klassen nicht mehr darauf an, wieviele schnelle Fahrzeuge an den Start gehen, die sie nicht auf der Strecke schlagen können (denn wenn man ehrlich ist, wird ein LMP2 niemals auch nur den Hauch einer Chance gegen einen LMP1 im direkten Vergleich haben). Der Multi führt also dazu, dass Fahrer aus stärker besetzten Klassen nicht unbedingt jedes Rennen gewinnen müssen um gegen einen Seriensieger aus einer Klasse mit weniger Fahrern eine Chance zu haben. Denn in größeren Klassen wird es wahrscheinlich häufiger wechselnde Sieger geben als in kleinen Klassen
Am Ende hätten wir dann also einen Klassenübergreifenden Gesamtsieger. Zusätzlich kann man sich dann auch die Klassenmeister ableiten, und da nocb kleinere Titel vergeben :)

Man kann sich das ganze natürlich auch einfacher machen, und die Multiplikatoren streichen. Jedoch würde es dann nicht belohnt werden, sich gegen mehr Konkurrenten durchzusetzen als jemand der nur zu dritt in einer Klasse fährt.

Da mein Vorschlag noch etwas komplexer zu berechnen ist, und ich Jürgen das neben der bereits anstrengenden Ligaleitung nicht auch noch zumuten möchte, würde ich die Wertung übernehmen.
Zuletzt geändert von Leon Harhoff am 2. November 2018, 18:50:01, insgesamt 2-mal geändert.

Benutzeravatar
Leo Kuhn
PCars Legends | Admin
Beiträge: 388
Wohnort: Zürich

Re: Umfrage zur Wertung der SEC

Beitrag von Leo Kuhn » 2. November 2018, 17:57:06

Eine laufende Umfrage abzuändern ist aber ziemlich uncool !
Brakesman Racing Team | R3E Historic Admin | PC2 Historic Admin

Benutzeravatar
Leon Harhoff
Rookie
Beiträge: 80
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Re: Umfrage zur Wertung der SEC

Beitrag von Leon Harhoff » 2. November 2018, 18:27:13

Kevin Pfluge hat geschrieben:
2. November 2018, 17:56:30
Ich würde den Multiplikator nicht doppelt der gestarteten Klassengröße setzen, sondern einfach.
Das war auch mein erster Gedanke, dachte mir dann aber dass der Unterschied sonst vielleicht zu gering wäre. Denke aber mittlerweile auch dass "einfach" reicht :)

Benutzeravatar
Dominik Pieper
Erfahrener Pilot
Beiträge: 280

Re: Umfrage zur Wertung der SEC

Beitrag von Dominik Pieper » 2. November 2018, 18:46:55

Ich würde da auch Kevin zustimmen.
Der einfache Multiplikator sollte reichen um es eng zusammen zu halten.

Wobei ich mich mit der Tatsache das ein Rennsieg unterschiedlich wertvoll ist, in Abhängigkeit der Gengnerzahl in der jeweiligen Klasse, immer noch schwer tue.
Nach meinem Gefühl ist ein Sieg, ein Sieg, eben Klassenweise gesehen was die Grundlage einer Multiclass Serie ist.

Ich kann im Kompromiss mit Variante A deutlich besser leben als als LMP1 auf Platz -5 ankommen zu müssen um punktgleich mit einem GTE auf Platz 9 zu sein.
Brakesman Racing Team

Benutzeravatar
Juergen Dost
Assetto Corsa | Admin
Beiträge: 864
Wohnort: Zülpich NRW
Kontaktdaten:

Re: Umfrage zur Wertung der SEC

Beitrag von Juergen Dost » 2. November 2018, 20:29:21

Kevin Pfluge hat geschrieben:
2. November 2018, 17:56:30
Also tatsächlich finde ich deine Berechnung deutlich einfacher als Jürgens...
Da beiß ich schon seit gestern drauf rum und durchsteige es nicht...
eigentlich wollte ich mich aus "Eurer" Abstimmung raushalten, ich bin ja offensichtlich der Übeltäter dieser komplexen Datei. Aber ihr solltet wenigstens wissen, wie es zu dieser Berechnung gekommen ist. Mein ursprünglicher Gedanke war, es halbwegs so zu halten, wie wir es erfolgreich in der Vintage GTA+GTB praktiziert haben. Eine Liste für beide Klassen, die schwächeren Autos erhalten einen Punktemultiplikator, da sie kaum für vordere Plätze infrage kommen. Dies hab ich alles, schon vor Wochen, in meiner Vorstellung SEC niedergeschrieben, haben hoffentlich die meisten auch gelesen. Nachdem ich gestern mitgeteilt habe, dass es wohl zum Einsatz des Multiplikators kommen wird, gab es einige unschöne Dialoge "das ist alles nicht WEC-like, der Multiplikator für die GTE ist zu klein, usw. Den Rest spar ich mir. Ich hab mich dann gestern abend hingesetzt und den ganzen Scheiss dergestalt angepasst, das in der Tat jede Klasse mindestens 31 Punkte für P1 in der eigenen Klasse erhalten kann und wenn die beiden Klassen LMP2+GTE die jeweils nächst höhere Klasse schlagen können , dafür einen Bonus bekommt (Multiplikatorsystem). Es stimmt sicherlich, das diese Möglichkeit der Klasse LMP1 nicht gegeben ist, weil es nichts zu überholen gibt. Für mich stand immer fest, das jede Klasse mit jeder anderen Klasse im Wettstreit bleiben soll, damit nicht 3-4 Fahrer einsame Rennen gegen sich selbst fahren müssen (Durchwinksystem, du bist nicht meine Klasse). Ich kenn ja hier auch ne Menge Leute, der allgemeine Wunsch, der Vordermann winkt dich grüßend durch, ist reines Wunschdenken und führt eher dazu, sorglos auf den Vordermann zuzufahren.

Egal! ich seh das sportlich und demokratisch, ich werde Eure Entscheidung, so oder so, kommentarlos umsetzen.

Gruß Jürgen

Übrigens, in der WEC gibt es ab Platz 10 nur noch 0,5 Punkte ;)
"Es würde mir nicht im Traum einfallen, einem Club beizutreten, der bereit wäre, jemanden wie mich als Mitglied aufzunehmen".
(Groucho Marx)
http://www.juergen.thedosts.de

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste