SEC|Testrennen #2 Zhuhai

Langstreckenspaß mit LMPs und GTEs.

Moderator: Project Cars 2 | Admin

Benutzeravatar
Roland Weis
Erfahrener Pilot
Beiträge: 218

Re: SEC|Testrennen #2 Zhuhai

Beitrag von Roland Weis » 1. November 2018, 21:39:34

Hat Sau Spaß gemacht.Allerdings bin ich schwer aus der Übung.Meine Crew hat gesagt ich solle reinkommen das habe ich ignoriert.Totaler Motorschaden. Dass das eingestellt wurde hat mich sehr gefreut und zeigt mir das die Features endlich richtig genutzt werden.Weiter so und ich bin nach Beendigung des Hausbaus wieder dabei!
Evt. etwas weniger "Destruction Derby"!

Benutzeravatar
Juergen Dost
Assetto Corsa | Admin
Beiträge: 833
Wohnort: Zülpich NRW
Kontaktdaten:

Re: SEC|Testrennen #2 Zhuhai

Beitrag von Juergen Dost » 1. November 2018, 22:05:03

Roland Weis hat geschrieben:
1. November 2018, 21:39:34
Hat Sau Spaß gemacht.Allerdings bin ich schwer aus der Übung.Meine Crew hat gesagt ich solle reinkommen das habe ich ignoriert.Totaler Motorschaden. Dass das eingestellt wurde hat mich sehr gefreut und zeigt mir das die Features endlich richtig genutzt werden.Weiter so und ich bin nach Beendigung des Hausbaus wieder dabei!
Evt. etwas weniger "Destruction Derby"!
ich halt dir ein warmes Plätzchen frei..... :handgestures-thumbupleft:
"Es würde mir nicht im Traum einfallen, einem Club beizutreten, der bereit wäre, jemanden wie mich als Mitglied aufzunehmen".
(Groucho Marx)
http://www.juergen.thedosts.de

Benutzeravatar
Juergen Dost
Assetto Corsa | Admin
Beiträge: 833
Wohnort: Zülpich NRW
Kontaktdaten:

Re: SEC|Testrennen #2 Zhuhai

Beitrag von Juergen Dost » 1. November 2018, 22:10:47

auch Testrennen 2 ist gut über die Bühne gegangen. Nun weiss jeder, wie lang der Sprit hält, wie sich die Reifen entwickeln und vor allen Dingen, wie das mit den doch deutlich unterschiedlich schnellen Autos beim Überholen/Überrunden klappt. Heute in einer Woche startet das Eröffnungsrennen, hoffen wir mal auf ein gut gefülltes Grid. 90 min ist dann schon mal ne andere Haus-Nr, Boxenstops und Boxenstrategie könnten entscheiden.....

Gruß Jürgen
"Es würde mir nicht im Traum einfallen, einem Club beizutreten, der bereit wäre, jemanden wie mich als Mitglied aufzunehmen".
(Groucho Marx)
http://www.juergen.thedosts.de

Benutzeravatar
Dominik Pieper
Erfahrener Pilot
Beiträge: 273

Re: SEC|Testrennen #2 Zhuhai

Beitrag von Dominik Pieper » 1. November 2018, 22:58:38

Puh ...
So mit verkorkstem Setup ist das echt ne Qual. Nach dem Rennen einmal offline probiert.
Im Standard Setup war ich direkt ne Sekunde schneller. Fehlen auf Leon immer noch 2sec.
Audi oder Porsche ich bin mir unsicher. Einfacher zu fahren ist der Porsche. Vor allem ist das KERS nicht andauern leer.
Schneller scheint der Audi zu sein nur ist das KERS Managment deutlich schwieriger.

Cool das das mit dem Team klappt Leon :handgestures-thumbupright:
Leo wollte mich ja nicht mehr :teasing-neener:

Zum Rennen kurz und knapp:
Einmal unschuldig gecrasht im ersten Lauf ...
Im zweiten hab ich es dann in T1 vermasselt mit dem "lowdrag" Setup und vollem Tank.
Das ging gar nicht und hätte ich mal vorher probieren sollen :angry-banghead:
Im weiteren Verlauf dann wieder abgeräumt worden was mir zwei Stopps an der Box eingebracht hat da meine Manschaft nicht klar war was alles repariert werden sollte :think:
Brakesman Racing Team

Benutzeravatar
Kevin Pfluge
Rookie
Beiträge: 24

Re: SEC|Testrennen #2 Zhuhai

Beitrag von Kevin Pfluge » 1. November 2018, 23:55:00

Das erklärt das eine oder andere fragwürdige Manöver, ein wenig zumindest... @Dominik

Generell hats Testrennen heute sehr gut funktioniert, erstes Rennen lief ich irgendwie nicht ganz rund, im zweiten haben wir Teamintern schon angefangen mit Taktikspielerein.
Unterm Strich hats Spaß gemacht.



Wie auch immer, der eigentlich Punkt, warum ich hier was vermelde:
2 Dinge sind mir/uns aufgefallen:

1. "Langsamere Fahrzeuge halte ihre Linie" - schön und gut, hier und da hab ich trotzdem auch mal die Türen weit auf gemacht für LMP1 und LMP2, alles wunderbar.
Nur für den einen oder anderen Fall: das gleiche gilt auch andersherum.
Ja, es ist der Job des schnelleren zu überholen / zu überrunden - aber es ist auch sein Job das genauso vorhersehbar und berechenbar zu machen, wie eben auch der langsamere seine Linie weiter fährt oder offensichtlich Platz macht.
Will sagen: LMPs die unmittelbar am Bremspunkt reinscheren, oder eben sogar halb oder ganz neben der Strecke überholen... Leute, das geht gar nicht.
Wir (GTEs) sind keine fahrenden Hindernisse, sondern fahren ebenso unser Rennen und das auf teils ganz anderen Linien - da kann es nicht angehen, dass solch fragwürdige Manöver kommen.
Ich hatte heute ein paar Momente, wo mir so eine Flunder, vor der Kurve/Kurveneingang knapp an der Nase vorbei schoss und ich meine Linie korrigieren musste oder noch mal die Bremse nachgelatscht habe.
Gegen Ende des zweiten Rennens wurde es weniger, aber ich will es trotzdem mal gesagt haben - ich denke wir wollen alle Spaß haben und heile im Ziel ankommen.


2. Das gleiche gilt auch in der eigenen Klasse und generell, bzw ich berufe mich da auch gerne aufs Gentlemans Agreement:
Schnellere Fahrer kann man auch einfach mal durchlassen - auch wenns vielleicht die eigene Klasse ist, man in einer Runde ist und theoretisch um Platz und Punkte kämpft.
Aber wenn der Vordermann dabei merklich langsamer ist, bringt es für beide nichts - im Endeffekt wird dann irgendwann hinten die große Brechstange ausgepackt und die Gefahr, dass das Überholmanöver schief geht wächst oder es kommt zu Fehlern weil der Druck hinten konstant höher wird. Die Konsequenzen tragen dann oft beide.
Das Rennen ist lang genug, da kann man die Tür auch mal aufmachen, und dann gibt es exakt 2 Szenarien:
A: Der ehemals Hintermann ist in wenigen Runden weit weit weg. Vielleicht macht er irgendwann einen Fehler und man kommt so wieder vorbei.
B: Der Spieß dreht sich einfach um und man selbst kann Druck machen und so den Hintermann vielleicht zu Fehlern zwingen.


Gruß
Kev
Ford GT #8 --||-- PPx GTE Pro/Am Racing Team

Benutzeravatar
Marcel Schuemmer
PCars Legends | Admin
Beiträge: 379
Wohnort: Kreis Aachen

Re: SEC|Testrennen #2 Zhuhai

Beitrag von Marcel Schuemmer » 2. November 2018, 02:19:23

Solange sich der langsamere Vordermann innerhalb des Reglements verteidigt ist das vollkommen legitim. Ranfahren und vorbei kommen sind immer 2 Paar Schuhe.
Das musste wohl jeder schon mal leidvoll erleben und dann bleibt einem nichts anderes übrig als es hin zu nehmen, sofern Druck ausüben ihn nicht doch in einen Fehler treibt.
Mehrfach bin ich durch eigene Fehler im Rennen oder durch Kollisionen anderer hinter langsamere zurück gefallen. Leute die im Quali und/oder auf Distanz deutlich langsamer sind.
Wenn dann fair keine Möglichkeit besteht ist es so, denn den Platz freiwillig verschenken muss er auch nicht.

Einige sind vll zu jung das wissen zu können, aber ich empfehle hierzu die letzten 6 Runden des Monaco GP 1992.

Ob man nachher nicht doch crasht liegt an beiden Fahrern und nicht nur am langsameren. Lasst euch gegenseitig Raum und respektiert euch.

Benutzeravatar
Kevin Pfluge
Rookie
Beiträge: 24

Re: SEC|Testrennen #2 Zhuhai

Beitrag von Kevin Pfluge » 2. November 2018, 14:46:41

Ich sage ja auch nicht, dass langsamere Fahrer grundsätzlich Platz machen müssen, oder gar Positionskämpfe zu vermeiden sind...
Aber zwischen Positionskampf und Blockieren sehe ich einen imens großen Unterschied.
Bei ersterem wird sich mit einem Positionskampf eben beschriebenes Szenario B ergeben und man tauscht lediglich die Positionen.
Wovon ich rede ist allerdings Szenario A. Fast jede Kurve Angriffe setzen können, selbst mit vielen kleinen Fehlern immer wieder dran, irgendwann endlich vorbei und in wenigen Runden mehrere Sekunden Abstand rausfahren.

Klar, am Ende liegt es an dem, der Vorweg fährt - aber zu sportlich, fair und Gentlemans Agreement zählt (für mich) auch zu wissen, wann man einen Kampf verloren hat, bzw ihr gar nicht erst aufnehmen braucht...
War ja auch nur als Denkanstoß gedacht.
Ford GT #8 --||-- PPx GTE Pro/Am Racing Team

Avatar
Gert Ackermann
Profi-Fahrer
Beiträge: 502

Re: SEC|Testrennen #2 Zhuhai

Beitrag von Gert Ackermann » 2. November 2018, 17:47:57

Hat super Spass gemacht :handgestures-thumbupright: im ersten Lauf totaler Lenkrad-
ausfall :angry-fire: im zweiten Lauf alles ok! nur das leidige Thema nach dem Start in der ersten Runde laßt es etwas ruhiger angehen da sind meiner Meinung nach unnötige Fahrmanöver die zu Beschädigungen führen und dann zum Boxenstopp :angry-nono: ansonsten freue ich mich auf die Saison :happy-bouncyyellow:
Gruß Gert

Benutzeravatar
Mike Roller
Profi-Fahrer
Beiträge: 2112

Re: SEC|Testrennen #2 Zhuhai

Beitrag von Mike Roller » 2. November 2018, 17:58:54

Kevin Pfluge hat geschrieben:
2. November 2018, 14:46:41
Ich sage ja auch nicht, dass langsamere Fahrer grundsätzlich Platz machen müssen, oder gar Positionskämpfe zu vermeiden sind...
Aber zwischen Positionskampf und Blockieren sehe ich einen imens großen Unterschied.
Bei ersterem wird sich mit einem Positionskampf eben beschriebenes Szenario B ergeben und man tauscht lediglich die Positionen.
Wovon ich rede ist allerdings Szenario A. Fast jede Kurve Angriffe setzen können, selbst mit vielen kleinen Fehlern immer wieder dran, irgendwann endlich vorbei und in wenigen Runden mehrere Sekunden Abstand rausfahren.

Klar, am Ende liegt es an dem, der Vorweg fährt - aber zu sportlich, fair und Gentlemans Agreement zählt (für mich) auch zu wissen, wann man einen Kampf verloren hat, bzw ihr gar nicht erst aufnehmen braucht...
War ja auch nur als Denkanstoß gedacht.
Ich verstehe durchaus das Problem, wenn man aus irgendwelchen Gründen hinter einem eigentlich langsameren Fahrer aufläuft und gerne schnell vorbei möchte, da man ja weiß das man schneller ist.

Allerdings ist es halt schwer, die genaue Grenze zu ziehen zwischen "Du bist 5 Sek langsamer pro Runde, also fahr sofort kampflos beiseite" und "Der hinter mir ist zwar schneller, aber hier kann er mich nicht überholen und ich halte dagegen".

Grundsätzlich sollten auch die langsamen oder "trainingsschwachen" Fahrer hier ihre Berechtigung haben, und da etwas gegenseitige Rücksichtnahme möglich sein.

Sonst fahren hier nur die 7 Schnellsten gegeneinander, aber dann halt nur diese 7. Auch öde, oder?
Der Sinn des Lebens? So zu leben, das es Sinn macht.

Benutzeravatar
Tom Knost
Erfahrener Pilot
Beiträge: 159
Wohnort: Bielefeld

Re: SEC|Testrennen #2 Zhuhai

Beitrag von Tom Knost » 2. November 2018, 18:44:07

Wenn der Hintermann ein Fahrzeug aus meiner Klasse ist, ist er mein direkter Gegner. Da ist es mir ziemlich egal ob der 5 Sekunden schneller fahren könnte als ich. Da muss er halt sehen wie er vorbei kommt. That's racing ;)
Wenn der Hintermann 5 Sekunden schneller ist sollte es aber ja auch kein Problem für ihn sein vorbei zu kommen. ;)

Gruß
Tom

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast