SRU Masters | Event3 am 25.02.2019 in Hockenheim National

Wir starten mit den taufischen TCR Fahrzeugen in eine neue Saison!

Moderatoren: R³E | Admin, R³E | Masters Admin

Antworten
Avatar
Gert Ackermann
Profi-Fahrer
Beiträge: 500

Re: SRU Masters | Event3 am 25.02.2019 in Hockenheim National

Beitrag von Gert Ackermann » 26. Februar 2019, 18:38:27

Sorry Martin,
dachte es wären alle durch hab Dich irgendwie übersehen hatte mich auch über den Schlag aufs Heck gewundert was jetzt los war :confusion-shrug: :doh: war aber dann zu spät :angry-banghead:

Avatar
Martin Jargon
Erfahrener Pilot
Beiträge: 181
Wohnort: Burscheid

Re: SRU Masters | Event3 am 25.02.2019 in Hockenheim National

Beitrag von Martin Jargon » 26. Februar 2019, 22:42:34

hi Gerd (und auch Mike) wie gesagt war nicht gut, aber natürlich unterstelle ich da keine Absicht, deshalb ist die Entschuldigung völlig ok. Selbst mit einen Protest, würde ich die nun fehlenden Punkte nunmal auch nicht zurückbekommen. Somit alles gut und abgehackt.
wie gesagt oder beschrieben wollte ich da eigendlich nur drauf hinweisen, ganz allgemein, das so wie im realen Rennsport, "fahrt einfach den Speed weiter" . klar schaut in den Spiegel und wenn einer zum überrunden(überholen) ansetz, dann last den nötigen Platz und Blockt nicht. Am besten bleibt sogar auf der ideal linie. Denn als überholer kann man damit umgehen , und im schlimmsten Fall 2 Zentel verlieren. Das geht völlig in Ordnung.
Nur sobald jemand vom Gas geht, wird der Speedunterschied plötzlich viel zu groß, und falsche Entscheidungen paßieren dann viel schneller. Man darf nicht direkt nervös werden ,nur weil da die blaue Flagge geschwenkt wird.
Ich denke das macht dann auch den Fahrern mehr spaß, die eventuell überrundet werden, und trotzdem noch um Positionen kämpfen.
Das sollte man sich einfach zu Herzen nehmen.

Benutzeravatar
Mike Roller
Profi-Fahrer
Beiträge: 2110

Re: SRU Masters | Event3 am 25.02.2019 in Hockenheim National

Beitrag von Mike Roller » 27. Februar 2019, 05:24:09

:handgestures-thumbupleft:

Ich bin jetzt seit 10 Jahren Meister im Überrundet werden. :happy-partydance:

Das sind Gert und ich auf jeden Fall gewohnt, da wird keiner nervös.

Irgendwas muss man ja gut können. :obscene-drinkingchug:
Der Sinn des Lebens? So zu leben, das es Sinn macht.

Benutzeravatar
Michael Bräutigam
Rookie
Beiträge: 11
Wohnort: Aichwald
Kontaktdaten:

Re: SRU Masters | Event3 am 25.02.2019 in Hockenheim National

Beitrag von Michael Bräutigam » 27. Februar 2019, 16:36:46

Das mit den Überrundungen ist tatsächlich etwas unglücklich, hatte so eine Situation in Zandvoort (3. Lauf) auch schon. Da fuhr derjenige seine Linie, was ja auch richtig ist, nur war das in der Zielkurve und ich musste dann etwas riskant außen vorbei, weil Leon mir im Nacken hing :whistle: Aber ging ja nochmal gut.

Diesmal hat es sich ja bei Leon und mir mit dem Überrundungspech ausgeglichen, trotzdem verstehe ich nicht ganz, wieso der zu Überrundende mit Abständen von mehreren Sekunden nach vorne und hinten nicht irgendwie sinnvoll Platz macht (z.B. in den 2 Situationen vom Montag auf Start/Ziel einfach nach rechts ausscheren, vom Gas gehen und dann vor T1 wieder einscheren). Sieht man ja in der Formel 1, dass das auch funktioniert. Aber am Ende: Wie sie es managen ist ihre Sachen und wie geschrieben, es ist ja ihr gutes Recht, auf der Linie zu bleiben.

Sonst gibt es nicht viel zu schreiben. Quali beide Male verkackt bzw. im Verkehr festgesteckt, in den Rennen die Pace für vorne gehabt, leider aber in R1 zu lange gebraucht, um Denny zu knacken :drool: In R2 dann eine Achterbahnfahrt der Emotionen. Erst die kleine Lücke zu Leon zugefahren, dann der Überrundete, der Leon Schwung kostete. So kam ich vorbei, bis die nächste Überrundung dann für Leon besser ausging und er wieder vorne war. Am Ende nochmal rangekommen (übrigens auch dank einer Überrundung) und die einzige Chance für ein Überholmanöver genutzt. Hart, aber noch fair wie ich finde. Sah zumindest auch im Stream so aus :angelic-halo:

Freu mich schon auf den restlichen Saisonverlauf, aber wird echt hart gegen Leon. Mit einem zweiten Streicher liegt er schon drei Punkte vorne, also wird es auf die direkten Duelle ankommen. Das wird ne Schlacht :happy-partydance:

Avatar
Frank Eyrainer
Rookie
Beiträge: 33

Re: SRU Masters | Event3 am 25.02.2019 in Hockenheim National

Beitrag von Frank Eyrainer » 28. Februar 2019, 21:21:32

Rene Duempelmann hat geschrieben:
26. Februar 2019, 14:19:47
Ich hätte mal eine Bitte an die Top 15 Fahrer. Kann mir jemand mal ein vernünftiges Setup für Hockenheim National schicken (muss nicht das Top - Top geheime Winner Setup sein, aber halt ein "gutes").
Ich würde zu gerne mal rausfinden, ob ich mehr Zeit fürs fahren oder für das Setup investieren soll. Gefühlt bekomme ich kein vernünftiges Setup hin, wenn ich aber dann merke, dass ich mit einem ordentlichen Setup auch nicht schneller bin, weiß ich ja Bescheid
Frank, nicht wundern wen du mit dem Setup von einem Top Piloten sogar langsamer bist wie mit dem eigenen. ;)
Mir hat mal jemand aus der Box eines Renn Teams (Real Motorsport) der Telemetrie und anderes machte gesagt die letzten 1 - 1,5 sec
sind die schwersten die zufinden sind als wir die Telemetrie von zwei Fahrern verglichen haben.

Setup hilft manchmal oder gibt anhalts punkte, aber ich hab schon Setups von Rennsiegern bekommen wo ich dachte der verarscht mich doch das
ist nicht Fahrbar. Oder hab meins mal abgegeben und die Jungs sind auf anhieb 0,5-1 sec schneller gefahren. :doh:

Bin mal gespannt wie deine Erfahrung sein wird. ;)
Denny hat mir ein Setup geschickt - danke nochmals! Ich bin dann auch prompt kaum an meine bisherige schnellste Runde rangekommen. Also kann ich daraus schließen, doch mehr Zeit ins Trainieren als ins Setup zu stecken (macht mir ja auch mehr Spaß).

Freue mich schon aufs nächste Rennen!

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste