Lauf 6-8: Knutstorp 07.11.2017 & 10.11.2017

Packender Motorsport mit den Tourenwagen der 80er und frühen 90er Jahre.

Moderator: R³E | Historic Leagues Admin

Benutzeravatar
Sascha Miesterfeld
Erfahrener Pilot
Beiträge: 216
Wohnort: KA

Re: Lauf 6-8: Knutstorp 07.11.2017 & 10.11.2017

Beitrag von Sascha Miesterfeld » 12. November 2017, 20:34:32

Popcorn?!

Avatar
Dennis Winter
Rookie
Beiträge: 45
Wohnort: Aachen

Re: Lauf 6-8: Knutstorp 07.11.2017 & 10.11.2017

Beitrag von Dennis Winter » 12. November 2017, 21:03:55

Dominik Pieper hat geschrieben:
Jos Snijder hat geschrieben:
Dennis Winter hat geschrieben:Tourenwagen sind aber zum Glück eine Kontaktsportart
Genau, aber wo liegt die grenze? :confusion-shrug:
Die Grenze liegt da, dass KONTAKT zu 100% zu vermeiden ist!
Wir sind hier doch nicht beim Kart fahren oder auf der Kirmes im Autoscooter.

Entweder ich bin schnell und gut genug um fair und sauber zu überholen oder eben nicht.
Dann muss ich mir den Platz aber nicht mit Gewalt erzwingen wenn es eben dazu nicht reicht.

Es soll doch am Ende allen Spaß machen. Das ist doch das primäre Ziel hinter der ganzen Show hier!
Also wenn Kontakt unter allen Umständen zu vermeiden ist, hätte man auf dieser Strecke auch drei mal Quali fahren und sich die Rennen sparen können.

Ich meinte mit Kontakt natürlich nicht Rammen oder gar andere Wagen wegzudrehen, was jawohl selbstverständlich ist. Aber es lässt sich nunmal nicht vermeiden wenn man nebeneinander fährt, dass dabei ein wenig Lack ausgetauscht wird, zumindest nicht auf dieser Strecke.
Das ist auch nicht weiter schlimm, sofern beide Fahrer wissen was sie tun und den anderen nicht von der Strecke drängeln und auch wissen wann man verloren hat.
Ich hatte ein paar von diesen Situation und glaube da sind immer beide Fahrer ohne unfaire Benachteiligung rausgekommen.

Benutzeravatar
Stefan Hillebrand
Rookie
Beiträge: 20
Wohnort: Schwerte
Kontaktdaten:

Re: Lauf 6-8: Knutstorp 07.11.2017 & 10.11.2017

Beitrag von Stefan Hillebrand » 13. November 2017, 00:11:05

Dennis Winter hat geschrieben:
Dominik Pieper hat geschrieben:
Jos Snijder hat geschrieben:
Dennis Winter hat geschrieben:Tourenwagen sind aber zum Glück eine Kontaktsportart
Genau, aber wo liegt die grenze? :confusion-shrug:
Die Grenze liegt da, dass KONTAKT zu 100% zu vermeiden ist!
Wir sind hier doch nicht beim Kart fahren oder auf der Kirmes im Autoscooter.

Entweder ich bin schnell und gut genug um fair und sauber zu überholen oder eben nicht.
Dann muss ich mir den Platz aber nicht mit Gewalt erzwingen wenn es eben dazu nicht reicht.

Es soll doch am Ende allen Spaß machen. Das ist doch das primäre Ziel hinter der ganzen Show hier!
Also wenn Kontakt unter allen Umständen zu vermeiden ist, hätte man auf dieser Strecke auch drei mal Quali fahren und sich die Rennen sparen können.

Ich meinte mit Kontakt natürlich nicht Rammen oder gar andere Wagen wegzudrehen, was jawohl selbstverständlich ist. Aber es lässt sich nunmal nicht vermeiden wenn man nebeneinander fährt, dass dabei ein wenig Lack ausgetauscht wird, zumindest nicht auf dieser Strecke.
Das ist auch nicht weiter schlimm, sofern beide Fahrer wissen was sie tun und den anderen nicht von der Strecke drängeln und auch wissen wann man verloren hat.
Ich hatte ein paar von diesen Situation und glaube da sind immer beide Fahrer ohne unfaire Benachteiligung rausgekommen.
Richtig :handgestures-thumbupleft:
Sehe ich genauso. Lackaustausch ok aber abdgrängen , abschießen nicht ok.
Und dann noch mit den Autos !!!!!!! Überlegt doch mal zurück was das früher für geiler Motorsport war :bow-blue: :handgestures-thumbupleft: :happy-bouncyyellow: :happy-bouncyyellow:
Die haben sich nicht beschwert das mal ein spiegel verloren gegangen ist :angry-nono:

Benutzeravatar
Dominik Pieper
Erfahrener Pilot
Beiträge: 258

Re: Lauf 6-8: Knutstorp 07.11.2017 & 10.11.2017

Beitrag von Dominik Pieper » 13. November 2017, 15:26:46

Ich erinner euch dran wenn ihr euch wegdreht dank ner kleinen Berührung die "damals" nur nen Spiegel gekostet hätte.
In einem Computerspiel aber leider für einen Abflug sorgt, da Netcode und Crashbox manchmal recht abenteurlich interpretiert werden.

Dann sind wir wieder bei der Frage von Jos ... wo ist die Grenze?

Ich hab da meine klare Meinung. Berührungen sind zu vermeiden, denn wenn ich sie erst in kauf nehme ist der weg bis zum "zu viel" nicht mehr weit.
Man kann auch ohne sich zu berühren super tolle Fights auf engen Strecken ausfahren.

Grüße
Dom
Brakesman Racing Team

Benutzeravatar
Sebastian Rosenhahn
Erfahrener Pilot
Beiträge: 286

Re: Lauf 6-8: Knutstorp 07.11.2017 & 10.11.2017

Beitrag von Sebastian Rosenhahn » 13. November 2017, 17:07:06

Ich finde es lustig zu lesen wie jedes mal nach solchen Strecken wo einfach mehr passieren kann und es auch tut wieder so diskutiert wird. Für mich ist Tourenwagen ein Kontakt Sport.
Das ich im letzten Rennen im Zweikampf von Michael Garscha aufs grün gedrückt wurde weil er mich dort nicht erwartet hat ist Racing. Das passiert. Solche Situationen passieren halt.
Was nicht geht sind Dive Bombs oder mutwilliges abschießen was ich hier zum Glück noch nie gesehen habe.

Im ersten Rennen durch die Ausfälle in die Top 10 gefahren

Im zweiten Rennen reichte es für P.12
Muss mich allerdings bei Stefan Hillerbrand Entschuldigen für das Ding im zweiten Rennen. Es war leider eine sehr blöde Situation. Ich dachte du weißt/merkst das ich Innen bin und ich habe Versucht mich Innen reinzusetzen, leider war ich dort etwas zu optimistisch und dein BMW machte den Abflug. Dickes Sorry Dafür war ganz klar ein blöder Fehler von mir. Dafür hatten wir ja im Rennen 3 nen schönen fight

Im dritten Rennen wie in allen davor wieder einen grotten Start mit dem Nissan gehabt wunderte ich mich das ich nach Turn 1 auf einmal 7 war. Da Jochen dann aufeinmal etwas quer stand und ich grad so noch ausweichen konnte sogar auf P.6
Musste Jochen dann aber vorbei lassen da er hinter mir ziemlich aggresiv fuhr weil vermutlich angefressen und ich meine Reifen nicht so belasten wollte in einem Kampf.
Von da an einen Mega Fight mit Michael Garscha mit der beschriebenen Situation oben. Sah die Chance vorbeizukommen doch er sah mich links neben sich nicht somit kurz durchs grün ein paar Blumen gepflückt und wieder weiter. Dadurch leider auf P.9 zurück gefallen.
Konnte mir Michael aber dann noch schnappen und am Ende auf P.8

Avatar
Gert Ackermann
Erfahrener Pilot
Beiträge: 453

Re: Lauf 6-8: Knutstorp 07.11.2017 & 10.11.2017

Beitrag von Gert Ackermann » 13. November 2017, 18:45:23

Oh man es geht schon wieder los mit den Diskussionen nach den Rennen :teasing-blah: legt doch Protest ein und alles andere über PN! und bei Neueinsteigern ist man etwas vorsichtiger oder nennt man das nicht Rücksicht :auto-rally:
Gruß Gert

Avatar
Martin Jargon
Erfahrener Pilot
Beiträge: 144
Wohnort: Burscheid

Re: Lauf 6-8: Knutstorp 07.11.2017 & 10.11.2017

Beitrag von Martin Jargon » 14. November 2017, 11:45:34

Ich wollte ja diesmal nichts schreiben,da ja eigendlich alles gesagt worden ist.
Aber da mir grad der Kragen Platz.....
Zu meinem Rennen kann ich nur sagen,3 mal Katastrophe!
nicht nur das ich jedesmal von weiter hinten Starten mußte, wegen Startkolision,oder Kolision ausweichen,im 2.Rennen dann sogar vom letzten Platz.
Sondern vor allem,das manche Fahrer lieber den schnelleren hinter sich fahrenden Fahrer lieber aufhalten und abdrängen,
als einfach vorbei zu lassen um eventuell dran zu bleiben , und somit vielleicht die Chance auf bessere Plätze, hätten.
Soll heißen, wenn ich z.B. in einer Runde auf den vor mir fahrenden, pro Runde z.B. 5 Fahrzeuglängen aufhole, dann werde ich auch vorbei kommen bzw.überholen.
Punkt!
manche haben es verstanden, und manche meinen lieber sich extra breit zu machen, so das die nachvollgenden langsamer ,zuvor überholten ,fahrenden Fahrzeuge von hinten wieder ran kommen und auch aufgehalten werden.
Ist das Rennen fahren??
Oder was für eine Taktik soll das sein,wenn noch z.B. 15min ,zu fahren sind?
Und ich rede hier auch nicht von Top Platzierungen.
Natürlich platzt mir dann irgendwann der Kragen und ich drück mich vorbei.
Man sieht dann ja auch, das ich nach dem überholen ruckzug weg bin, und die Blocker nicht hinterher kommen.
Im dritten Rennen sieht man z.B. wie meine Reifen abgebaut haben, durch solche Aktionen, und dann laß ich z.B. F.Schuster an mir vorbei,als er sich reinbremst.
Da er zu dem Zeitpunkt einfach schneller konnte.Das obwohl die letzten Runden anstanden.
Warum sollte ich da auch kämpfen und einen Unfall riskieren!!
Scheinbar sehen das andere anders und riskieren lieber ein Unfall, und verzichten auf die Chance ,auf bessere Platze. Und schreiben lieber Proteste wenn man Sie dann trotzdem überholt.
Ich seh natürlich ein , das meine fahrweise in manchen fällen zu argessiv war.Situationsbedingt.Sonst kommt man auch nicht von 32 auf 16 vor.
Und das ich zwei Proteste bekomme (Jos M3 und der Omega 1.Rennen glaub ich) war mir klar, habe euch beide ,nicht absichtlich angeschoben, als ihr in der kurve plötzlich bremstet, und euch nach der Berührung weggedreht habt. Bin beim Fall Omega, vom gas danach! aber da krachten mir schon die Nachfolgenden Hinten drauf, so das ich weiter vor gefahren bin,um nicht noch mehr Unfälle zu riskieren.
Habe nur die Nachfolgenden an mir vorbei gelassen und bin dann weiter. Scheinbar zu wenig.
Wenn ich das richtig gelesen habe,beim Protestbericht gegen mich, hätte ich lieber durch das anhalten die Unfälle riskieren sollen.(Von vom Gas gehen lese ich da noch nicht mal was,Leo.)
Kann für die Aktionen nur aufrichtig bei den beiden gelben Fahrzeug-Fahrern entschuldigen.
Da hab ich zwei Strafen verdient.
Sehe ich ein.

Aber alles andere war Racing!
Das man mit einem M3 oder MB 190er in den kurvigen abschnitten überholt und nicht auf den geraden ,sollte jedem klar sein! der ein z.B. Nissan fährt!
Das man mit einem Omega/Nissan oder sonstigen Dickschiff keinen spätbremsenden M3 ausbremsen kann, sollte auch jedem klar sein!
Aber war hier öfters leider nicht der Fall.
Wenn ich nicht oftmals die Bremse auf gemacht hätte , hätte man mich oftmals abgeschossen!!!!
lustiger weise werden bei dem Protestbericht auch die Kontakte gezählt, die mich treffen.Also wenn mir einer drauf fährt.Oder unsanft überholt.
Oder wenn mir einer Hinten drauf fährt und sich wegdreht, kriege ich die Strafe dafür.Oder dies wird als mein Fehler interpretiert.
Aber ich weiß ja von wem es kommt!
Ich denke das ist die Retourkutsche, da ich in der letzten Saison dich zwei mal ,den lieben Herrn Leo Kuhn überholt habe, und dafür strafen bekommen hab.
Und dies als Antwort online bei Youtube gestellt habe. Da sieht man schön wie ich meine linie halte und du reinziehst und wir uns berühren und du dich deshalb weg drehst.
Kann sich jeder selber anschauen!

Aber wie gesagt, ich nehme auch Diese Strafe an.
Dann kann sich dann eine Person, einen drauf runter h.....

Es ist aber das letzte mal das ich hier einen M3 fahren werde.
In zukunft ,falls ich überhaupt weiter mitfahren werde,
Starte ich mit einem leistungsstarken Fahrzeug.
Dies bietet sich an, durch die Strafen nächstes Rennen.

Da mir ja nicht gestattet ist, mit meinem M3 in kurvigen abschnitten zu überholen,
werde ich in zukunft.mit dem Dickschiff,mich auf den geraden nicht mehr überholen lassen, und den Konkurenten in den Kurven im wege stehen.
Und wenn sich dann trotdem jemand an mir vorbei drückt, schreib ich ein protest!
Dabei ist zu erwähnen, das ich noch nie einen Protest geschrieben habe, obwohl ich insgesamt,
bei der letzten Saison in mehr Rennen abgeschossen wurde,als das man mir nicht hinten drauf gefahren ist.
Wiederum lustig das das Im Protestbericht anders da gestellt wird.
Aber wie gesagt,ich weiß ja von wem es kommt.
Aber dann ändert sich das nun.
Ganz nach den wünschen dieser Person, der in meinen Augen überfordert mit seinen Aufgaben ist.
...Oh dafür kriege ich wieder was zu hören....

Was mich auch ärgert,bei den Berichten ,Ist das man hier so tut, als würde man vorher nicht wissen, was paßieren wird, wenn man mit 32 so verschiedenen Fahrzeugen auf so eine Stracke geht.
....Oder überhaupt, auf so eine Strecke geht!
Ich bin sogar davon ausgegangen, das Es hier noch schlimmer zu gehen würde.
Dafür waren die Rennen ja noch relativ Ruhig (insgesamt betrachtet)

Natürlich werde ich hierfür wieder was zu lesen bekommen.
Und nach zwei Tagen nachdenken , Kommt mir sicherlich der Gedanke, ob ich das eine oder andere hätte schreiben sollen, aber hätte hätte Fahrradkette....

Es ärgert mich einfach ungemein das gleiche Situationen anders interpretiert wird. Oder anders drüber gerichtet und entschieden wird.
Nur aus persönlichen Antisympatie!

Pease and out!

Benutzeravatar
Marcel Schuemmer
PCars Legends | Admin
Beiträge: 337
Wohnort: Kreis Aachen

Re: Lauf 6-8: Knutstorp 07.11.2017 & 10.11.2017

Beitrag von Marcel Schuemmer » 14. November 2017, 12:28:03

Nur ganz kurz, für mehr reicht die Zeit nicht. Nebenbei muss ich noch arbeiten.

Wenn man nicht fair vorbei kommt hat man eben Pech gehabt und muss dahinter bleiben. Auch mit einem BMW oder Benz und ja auch hinter einem Nissan oder Opel oder gar Volvo. Wenn ich so denke würde wie du müsste ich mich auch in jedem Rennen bei dem der Start verkackt an 5 Autos vorbei pressen die im Quali hinter mir waren.

Apropos BMW und spät bremsen.
In Spa hast du vor der la Source in meinen Augen 2x sehr früh und schwach gebremst so das ich mit dem schweren und "schlecht" bremsenden Nissan nach links in die Planke ausgewichen bin. Selbes Spiel jetzt in Knutstorp. Anfahrt erste Kurve. Auch da bin ich wieder in den Kies geflogen ohne dich abzuräumen. Manche BMW können wohl später als andere und die Nissans wohl auch.

Ach und was das Video angeht wo du Leo ja "fehlerfrei" überholst und sagst er zieht in deine Linie.
Schau mal ins Reglement. Da steht das, wenn du innen reinstichst so nah am Curb zu bleiben hast wie es geht. 1 Fahrzeugbreite und der Rest der Fahrbahn dem Kontrahenten gehört.
Du lässt dich Dank zu viel Restgeschwindigkeit raustragen und ihr stoßt zusammen. Wo ist also der Fehler?


Auf mehr gehe ich jetzt nicht ein sonst brauche ich nen neuen Job, mein Arzt bekommt Panik und ich kollabiere.

Ruhigen Tag noch.



Noch was zu Sichtungen und Protesten:
Leo sichtet nicht alleine. Das machen immer zwei und falls er betroffen ist sichten zwei andere Admins.

Avatar
Martin Jargon
Erfahrener Pilot
Beiträge: 144
Wohnort: Burscheid

Re: Lauf 6-8: Knutstorp 07.11.2017 & 10.11.2017

Beitrag von Martin Jargon » 14. November 2017, 12:58:47

Ist klar. Ich lasse mich bei dem Vorfall von innen zur mitte raustragen.oh wie schlimm! Leo ist ganz aussen und zieht nach innen. Umd war insgesamt langsamer. Umd wußte mit Sicherheit das ich innen neben ihn bin.
Aber anderes Thema!
Was hier viele nicht verstehen,oder verstehen wollen,ist das zum überholen immer zwei gehören.
Wenn der überholte nicht mitmacht,kann es immer zur Berührung kommen.
Seht euch nur mal die Führenden an.wenn da ein Richter,bei Olli rein sticht und umgekehrt,läßt jeder jeden den platz zum überleben. Und da reden Wir von fast gleich schnelle Drivern. In meinem fall war ich sogar auf der Aufholjagt,mit riesigen Performance unterschieden, also schneller als die zu überholenden. Und trotzdem wird nach innen gezogen, als ob da keiner wäre.
So würde man im realen Leben kein rennen beenden.
Natürlich war nicht alles top bei mir und kriege zurecht Strafen.
Dann soll man es aber dabei sein lassen,und nicht aus persönlichen interesse etwas dazi erfinden.

Benutzeravatar
Juergen Dost
Assetto Corsa | Admin
Beiträge: 707
Wohnort: Zülpich NRW
Kontaktdaten:

Re: Lauf 6-8: Knutstorp 07.11.2017 & 10.11.2017

Beitrag von Juergen Dost » 14. November 2017, 13:05:51

Martin Jargon hat geschrieben: Es ist aber das letzte mal das ich hier einen M3 fahren werde. In zukunft ,falls ich überhaupt weiter mitfahren werde, Starte ich mit einem leistungsstarken Fahrzeug. Dies bietet sich an, durch die Strafen nächstes Rennen. Da mir ja nicht gestattet ist, mit meinem M3 in kurvigen abschnitten zu überholen, werde ich in zukunft.mit dem Dickschiff,mich auf den geraden nicht mehr überholen lassen, und den Konkurenten in den Kurven im wege stehen. Und wenn sich dann trotdem jemand an mir vorbei drückt, schreib ich ein protest!
ich würde an Deiner Stelle aufhören und nochmal in die Schule gehen
"Es würde mir nicht im Traum einfallen, einem Club beizutreten, der bereit wäre, jemanden wie mich als Mitglied aufzunehmen".
(Groucho Marx)
http://www.juergen.thedosts.de

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast