ACC GT3 | Lauf 3 | 08.10.2020 | Nürburgring

Moderatoren: ACC | Admin, ACC | Reko

Benutzeravatar
Forum Member
Rookie
Beiträge: 58

Re: ACC GT3 | Lauf 3 | 08.10.2020 | Nürburgring

Beitrag von Forum Member » 9. Oktober 2020, 07:21:39

Es soll eben nicht so sein das der zu überrundende von der Ideallinie runter fährt. Weil eben genau das für gefährliche und nicht vorhersehbare Situation führt . Der der überrunden will muss sich seinen Weg vorbeisuchen. Das war eigentlich im endurancebereich schon immer so

Avatar
Forum Member
Rookie
Beiträge: 7

Re: ACC GT3 | Lauf 3 | 08.10.2020 | Nürburgring

Beitrag von Forum Member » 9. Oktober 2020, 08:07:57

Nicht nur im endurance Bereich ist es so. Der zu überrundende sollte definitiv auf der ideallinie bleiben und mal kurz lupfen auf der geraden um denjenigen der überrunden möchte, vorbei zu lassen. Beide verlieren da am wenigsten Zeit und das Risiko ist am geringsten, dass es zu einen Unfall kommt. Ich hatte gestern auch eine Situation wo ich etwas verwirrt war, weil der Herr schletter und ich etwas geblockt wurden durch jemanden mit ner blauen Flagge. War n bissl eigenartig aber es ging ja alles gut.

Benutzeravatar
Forum Member
Rookie
Beiträge: 59

Re: ACC GT3 | Lauf 3 | 08.10.2020 | Nürburgring

Beitrag von Forum Member » 9. Oktober 2020, 08:35:35

Normally I don't evolve myself in these discussions but with this I will give it a go.

Don't agree with my team boss (Mike) in this matter. If we ran multiclass this would be the rule. Slower car keep racing line and faster find own way pass. This is not.
This would be divebump many times and stupid accidents. Meaning more time loss for both parts. You can catch a guy going 1-1,5 sec slower and he would still be difficult to pass. In single class the lapped car need to respect the blue flag. And as Markus says, don't trow the anker right in racing line. Eiter run deep into corner or wait for straight an slow a bit down.

In general yesterday were much better than last season when it comes to blue flag situations

Benutzeravatar
Forum Member
Rookie
Beiträge: 58

Re: ACC GT3 | Lauf 3 | 08.10.2020 | Nürburgring

Beitrag von Forum Member » 9. Oktober 2020, 11:33:49

Martin is searching for a new Team 😂😂😂😂

Benutzeravatar
Forum Member
Erfahrener Pilot
Beiträge: 165
Wohnort: Dresden
Kontaktdaten:

Re: ACC GT3 | Lauf 3 | 08.10.2020 | Nürburgring

Beitrag von Forum Member » 9. Oktober 2020, 13:19:31

Christian Zanger hat geschrieben:
9. Oktober 2020, 08:07:57
Nicht nur im endurance Bereich ist es so. Der zu überrundende sollte definitiv auf der ideallinie bleiben und mal kurz lupfen auf der geraden um denjenigen der überrunden möchte, vorbei zu lassen. Beide verlieren da am wenigsten Zeit und das Risiko ist am geringsten, dass es zu einen Unfall kommt. Ich hatte gestern auch eine Situation wo ich etwas verwirrt war, weil der Herr schletter und ich etwas geblockt wurden durch jemanden mit ner blauen Flagge. War n bissl eigenartig aber es ging ja alles gut.
ja eben, da liegt das große Problem, es geht damit halt nicht immer alles gut. Auf der Geraden wäre sowas ja entspannt zu lösen ohne großen Zeitverlust für beide. Nur manche versuchen das in der Anbremszone zu machen, wie Markus schon geschrieben hat, dass die da eher den Anker werfen auf der Ideallinie. Kann nur krachen bei sowas. Genauso schlimm sind die, die die Gerade voll drauf bleiben, dann überrascht sind und in den Kurven plötzlich ne Linie fahren, wo der Hintermann nicht weiß, ob das gewollt is oder der andere struggelt, Beispiel Schumacher S außen, kam gestern auch vor, sowas kann nicht gut gehen...

Und Rennintelligenz is auch so ne Sache, war auch schon Thema. Abgeräumt zu werden kann passieren, Fehler passieren, alles ok. Dass das dann einer is, der (ich hatte beide Stops schon durch) noch beide Pflichtstopps machen muss und die vorherige Runde 5 (FÜNF!!) Sek langsamer is, geht einfach nicht in meinen Schädel rein. Jede Kurve Kampflinie, was beide Zeit kostet und Ausgang Dunlop, als mir der Spotter sagte Car on your left, Helicorsa genauso schon was angezeigt hatte, einfach noch die Linie zumachen und mich nach rechts in die Wand schicken. Perfekt, danke dafür. Karre hinüber. Beide Stops schon gemacht und dann mit Spiegeleiflagge 46 Sek Repair. Platz Elend.
Und zu der DT am Anfang sag ich lieber gar nix, dieses Widget is einfach nur fürn Anus.

Benutzeravatar
Forum Member
Profi-Fahrer
Beiträge: 3092

Re: ACC GT3 | Lauf 3 | 08.10.2020 | Nürburgring

Beitrag von Forum Member » 9. Oktober 2020, 14:19:09

Offenbat gibts es hier noch sehr unterschiedliche Ansichten zum Thema Überrunden und zum Thema Überholen, wenn der Vordermann zwar langsamer, aber faktisch ein Position vor einem ist.

An der Lösung dieser beiden Fragen scheitern wir wohl jedes Mal, weil die Meinungen immer 50/50 sind.... :crying-yellow:
Der Sinn des Lebens? So zu leben, das es Sinn macht.

Technik: Intel i5 4460 | 16 GB RAM DDR3 | Nvidia GeForce GTX 1060 6GB | Asus Z-Series Mainboard Sockel 1150 | Thrustmaster T300 RS Wheel

Avatar
Forum Member
Beiträge: 2

Re: ACC GT3 | Lauf 3 | 08.10.2020 | Nürburgring

Beitrag von Forum Member » 9. Oktober 2020, 15:54:27

Paul Schalm hat geschrieben:
9. Oktober 2020, 13:19:31
Und Rennintelligenz is auch so ne Sache, war auch schon Thema. Abgeräumt zu werden kann passieren, Fehler passieren, alles ok. Dass das dann einer is, der (ich hatte beide Stops schon durch) noch beide Pflichtstopps machen muss und die vorherige Runde 5 (FÜNF!!) Sek langsamer is, geht einfach nicht in meinen Schädel rein. Jede Kurve Kampflinie, was beide Zeit kostet und Ausgang Dunlop, als mir der Spotter sagte Car on your left, Helicorsa genauso schon was angezeigt hatte, einfach noch die Linie zumachen und mich nach rechts in die Wand schicken. Perfekt, danke dafür. Karre hinüber. Beide Stops schon gemacht und dann mit Spiegeleiflagge 46 Sek Repair. Platz Elend.
Und zu der DT am Anfang sag ich lieber gar nix, dieses Widget is einfach nur fürn Anus.







Benutzeravatar
Forum Member
Administrator
Beiträge: 467
Wohnort: München

Re: ACC GT3 | Lauf 3 | 08.10.2020 | Nürburgring

Beitrag von Forum Member » 9. Oktober 2020, 16:35:45

Mike Voigt hat geschrieben:
9. Oktober 2020, 07:21:39
Es soll eben nicht so sein das der zu überrundende von der Ideallinie runter fährt. Weil eben genau das für gefährliche und nicht vorhersehbare Situation führt . Der der überrunden will muss sich seinen Weg vorbeisuchen. Das war eigentlich im endurancebereich schon immer so
Es ist mir letztlich egal, wie es gelöst wird. Ich sehe das wie Martin Ulrik. Bei der Multiclass bleiben die langsameren auf der Ideallinie und lupfen auf einer Geraden. Da wir hier aber weder Endurance noch Multiclass fahren, sollte es meiner Meinung nach wie in allen anderen Sprintrennen gehandhabt werden. Und da geht der zu Überrundende von der Ideallinie weg.

Wie gesagt, ich kann mich mit beiden Varianten anfreunden. Es sollte sich nur für eine klare Variante entschieden werden.

Benutzeravatar
Forum Member
Erfahrener Pilot
Beiträge: 165
Wohnort: Dresden
Kontaktdaten:

Re: ACC GT3 | Lauf 3 | 08.10.2020 | Nürburgring

Beitrag von Forum Member » 9. Oktober 2020, 17:34:29

Rene Strasser hat geschrieben:
9. Oktober 2020, 15:54:27





Wow. Genau aus dem Grund machts keinen Sinn mit dir drüber zu diskutieren. Da setz ich mal das Renn bei Rennintelligenz im Klammern Rene, is ja nicht nur hier in der SRU der Fall, in den Rennen der RRVGT Endu beim Überrunden is das genauso schlimm bei dir. Ich habe fertig, bringt eh nix bei solchen Leuten.

(Renn)Intelligenz.. :handgestures-thumbup:

Benutzeravatar
Forum Member
Erfahrener Pilot
Beiträge: 252
Wohnort: Wolfsburg
Kontaktdaten:

Re: ACC GT3 | Lauf 3 | 08.10.2020 | Nürburgring

Beitrag von Forum Member » 9. Oktober 2020, 17:57:54

Hi
endlich ein ordentliches Rennen ohne fatale technische Probleme. Allerdings sind meine FPS beim Wechsel von Training in Quali um die Hälfte eingebrochen. Zudem war die CPU-Auslastung jenseits von gut und böse. Auch im Rennen wurde es nicht besser. Ich musste die Details auf niedrig schrauben, damit es wieder läuft. Aber ich bin nicht vom Server geflogen.
In der Quali reichte es nicht für die Top10, was ich mir eigentlich erhofft hatte. Dafür lief der Start super. Ich konnte in Turn 1 außen direkt Plätze gut machen. Aufgrund der Strafen der Anderen kam ich sogar auf Platz 8 vor. Aufgrund der verschiedenen Boxenstratgien pendelte ich nochmal zwischen Platz 5 und 14. Am Ende reichte es für Platz 8. :)

Überrundungen waren aus meiner Sicht ok. Es ist wichtig eindeutig zu fahren. Wer die Ideallinie verlässt, sollte gleich am Anfang der Geraden diese räumen. Der Überrunder darf dann aber nicht folgen, um den Windschatten zu erhaschen. Dann kann der überrundete nicht vom Gas gehen oder es gibt deswegen einen Unfall.
Wer früher bremsen will, sollte vorher in den Rückspiegel schauen, ob da noch wer an der Stroßstange hängt. Dann nicht früher Bremsen. Hier kann aber auch der Überrunder helfen. Nicht bis zum Bremspunkt im Windschatten bleiben und deutlich früher die Linie wechseln. Also auch der Überrunder muss sich eindeutig positionieren.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast