ACC | GT3 | Rennkommission

Moderatoren: ACC | Admin, ACC | Reko

Gesperrt
Avatar
Forum Member
Rookie
Beiträge: 7

ACC | GT3 | Rennkommission

Beitrag von Forum Member » 15. September 2020, 17:59:30

GT3 - Lauf 1 - 10.9.20 - Silverstone


9.28 - Voigt vs. Walter:

Grüne Flagge, Walter und Voigt beschleunigen auf Kurve 1 zu. Walter aussen, leicht vor Voigt. Niemand steckt zurück, beide entscheiden sich für ein "2-Wide" in Kurve 1. Es kommt zur Berührung, Voigt verliert die Kontrolle über sein Auto, Trachsel dahinter kann noch knapp ausweichen, wird aber trotzdem noch leicht touchiert und dreht sich dadurch ebenfalls weg und fällt praktisch ans Ende des Feldes zurück. Voigt muss infolge eines daraus resultierenden Massencrashs sein Fahrzeug entgültig abstellen. Da Walter hier aussen war, hätte er die Möglichkeit gehabt Voigt mehr Platz zu lassen. Unbewusst und ungewollt wird dadurch eine Massenkarambolage ausgelöst.

-> Strafe Walter - Kontakt & verursachen einer gefährlichen Situation, da 1. Kurve; S&G 30 Sek.


9.31 - Bucifal vs. Langkau:

Langkau startet sein Rennen entspannt und geht frühzeitig vor der ersten Rechts vom Gas. Bucifal ging noch vor Langkau vom Gas, überlegte es sich dann aber nochmal anders und beschleunigte wieder. Er registrierte dann zu Spät, dass Langkau verzögert (macht den Anschein, als hätte er einen kurzen Moment nicht nach vorne geschaut). Bucifal geht der Bremsweg aus, er möchte noch nach rechts ausweichen, trifft aber dennoch Langkaus Hinterteil. Glücklicherweise ohne Platzverlust für Langkau.

-> Verwarnung Bucifal - Verwarnung, da Langkau dadurch keinen Positionsverlust hinnehmen musste.


9.32 - Massencrash:

Ab hier ist Voigt nur noch Passagier und hat keine Kontrolle mehr über sein Fahrzeug. Unglücklicherweise rutscht sein Fahrzeug zurück auf die Strecke und löst dadurch einen Massencrash aus. Schlüsselszenen;
-Putz erkennt die Gefahr und drosselt sichtbar seine Geschwindigkeit, kann jedoch nicht mehr ausweichen. Er dreht sich weg und kollidiert dabei mit Inger.
-Sanders ebenfalls in vorsichtiger Fahrt wird von Stöckmann angeschoben, dreht sich weg und kollidiert mit weiteren Fahrzeugen.
=> Ab hier war das Schicksal besiegelt. Alles was daraufhin folgte war praktisch nicht zu verhindern.

Allerdings fallen in dem Unfallgetümmel unter anderem Maffi auf, der ungebremst in den rückwärts auf die Strecke rollenden Zierl einschlägt, sowie Jansen der unter vollem Gasinput auf Swaczyna aufläuft. In beiden Fällen war eine deutlich angepasste Geschwindigkeit erforderlich.

-> Strafe Maffi - Geschwindigkeit der Gefahrensituation anpassen - da 1. Runde; Stop & Go 15sec.
-> Strafe Jansen - Geschwindigkeit der Gefahrensituation anpassen - da 1. Runde; Stop & Go 15sec.



Anmerkung: Ab 9.43 schwenkt der hintere Streckenposten (positioniert Ende Start/Ziel Gerade) die gelben Flagge, ab 9.47 schliesslich der vordere Streckenposten (positioniert ausgangs Kurve 1). Tatsächlich geschah, basiernd auf dieser Tatsache, folglich der grösste Teil der Kollisionen unter grünen Flaggen! Bedeutet, dass die Fahrer keine Gefahrensituation signalisiert bekamen. Bei 48 Fahrzeugen in der 1. Kurve ist man zudem grösstenteils auch im Sichtfeld eingeschränkt. Trotzdem ist zu erwarten dass jeder Fahrer bei drohender Gefahr seine Geschwindigkeit den Verhältnissen anpasst. Vollgas in ein stehendes Fahrzeug krachen ist unnötig und vermeidbar!



10.05 - Rizzardini vs. Haake:

Wie so viele andere Fahrer, mussten sich auch Rizzardini und Haake mit schwer beschädigten Fahrzeugen den langen Weg in die Box zurück kämpfen. Ausgangs Kurve 5 geht Rizzardini trotzdem zu schnell in die Kurve, lässt sich raustragen und lehnt sich an Haake an.

-> Verwarnung Rizzardini - Verwarnung, da sein Fahrzeug ohnehin schon schwer beschädigt und daher schwerfällig zu kontrollieren war.



10.23 - W. Roller vs. Noormann:

Am Ende der Gegengeraden, bzw. bei der Anfahrt auf Kurve 7 steht W. Roller am rechten Streckenrad positioniert, sein Arbeitsgerät an der Front schwer lädiert. Noormann dahinter auf der Ideallinie mit deutlich mehr Speed. Beim Anbremsen kommt es zum Kontakt zwischen den beiden. W. Roller erwischt den Scheitelpunkt nicht, was vermutlich auf ein stark untersteuerndes Fahrzeug zurückzuführen ist. Noormann hingegen lenkt viel zu spitz in die Kurve, war noch immer deutlich hinter Roller positioniert und kollidiert mit ihm. Das Fahrzeug von W. Roller war für Noormann aus dem Cockpit zu jeder Zeit optisch sichtbar. Roller konnte glücklicherweise sein Fahrzeug gekonnt und kontrolliert wieder abfangen.

-> Strafe Noormann - Verursachen einer Kollision, da 1. Runde; Stop & Go 15sec.


10.31 - S. Gautschi vs. von Hammel vs. Zanger:

Bei der Anfahrt auf Kurve 9 lehnt sich S. Gautschi leicht an Stöckmann, muss dadurch die Lenkung öffnen und verliert Schwung für die nächsten Kurvenkombinationen. Dahinter von Hammel profitiert davon und macht eine Position gut. Bei der Anfahrt auf Kurve 11 befindet sich von Hammel klar vorne. Von Hammel hat hier die nötige Übersicht und fährt deshalb einen grösseren Radius in Kurve 11. Am Kurvenausgang fährt S. Gautschi unter vollem Gasinput ins Heck von von Hammel. Zanger dahinter hat keine Chance auszuweichen und kollidiert ebenfalls mit von Hammel. Leidtragende hier waren von Hammel, sowie Zanger. Beide mussten massive Platzverluste und ein beschädigtes Fahrzeug hinnehmen.

-> Strafe S. Gautschi - Verursachen einer Kollision & verursachen einer gefährlichen Situation, da 1. Runde; Stop & Go 15sec.




Proteste:


49.55 - Glatter vs. Schalm:

Glatter deutlich hinter Schalm positioniert bremst sich viel zu optimistisch in die Kurve 16. Ohne Aussicht die Kurve noch zu erwischen zieht er nach links über den "Wurst Curb", und prallt stark in Schalm. Klare Divebomb seitens Glatter.

-> Strafe Glatter - Zu spätes Bremsen (Divebomb); TP +15 Sek.


17.25 - Noormann vs. Jamin:

Beide beschleunigen parallel auf die Gegengerade und befinden sich entsprechend ebenfalls dicht nebeneinander. Vor ihnen Axer. Anfangs Gerade ziehen beide etwas nach innen, berühren sich aber nicht. Spätestens hier wissen nun beide Fahrer, dass sich neben ihnen ein Fahrzeug befindet. Da sich Jamin dicht am rechten Streckenrand befindet und Noormann links dicht neben ihm fährt hat er keinen Platz. Noormann macht ihm bewusst die Tür zu, und drängt Jamin von der Strecke. Dieser musste, um schlimmeres zu vermeiden, auf die Bremse treten und zurückstecken. Unschönes Manöver, da jedoch beide bereits beim rausbeschleunigen gleichermassen aggressiv auf ihren Linien beharrten, sieht die ReKo hier ein erhöhtes Strafmass nicht für notwendig.

-> Strafe Noormann - Verursachen einer Kollision; TP +15 Sek.


Strafen zusammengefasst:

-Walter; S&G 30 Sek. (1. Kurve)

-Noormann; Stop & Go 15 Sek. (1. Runde)
-Noormann; TP +15 Sek.

-S. Gautschi; Stop & Go 15 Sek. (1. Runde)

-Maffi; Stop & Go 15 Sek. (1. Runde)

-Jansen; Stop & Go 15 Sek. (1. Runde)

-Glatter; TP +15 Sek.




Verwarnungen:

-Rizzardini

-Bucifal


WICHTIG: Proteste, Gegenproteste oder sonstige Anliegen an die ReKo bitte NUR unter folgendem Link:


Gesperrt

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast