Simracing United Logo

Ausdauersport im Gebirge: Die Touring Classics live aus Spa!

Es ist soweit. Am dritten Rennabend der Touring Classics – Saison steht das erste Langstreckenrennen und mit Spa auch schon der erste Höhepunkt im Rennkalender an. Über 90 Minuten hinweg müssen sich die Piloten der historischen Tourenwagen auf der legendären Ardennen-Achterbahn behaupten, eine Zeitspanne in der – dank des diesmal um den Faktor 2 erhöhten Treibstoffverbrauches – bei fast allen Piloten drei Tankstopps notwendig sein werden. Gerade bei den Reifen bietet dies Raum für verschiedene Wechselstrategien und lässt echte Langstreckenatmosphäre aufkommen. Doch auch die Strecke selbst dürfte für Spannung sorgen: ohne Frage zählt Spa zu den schnellsten und flüssigsten Kursen der Saison, ist mit „fast-Vollgas“-Kurven wie Blanchimont oder Eau Rouge aber auch außerordentlich anspruchsvoll. Neben ausreichend Motorleistung ist es hier vor allem Grip auf der Vorderachse, der die Fahrzeuge schnell macht. Das Problem ist nur, dass die wenigsten Fabrikate beides mit sich bringen.

In Spa ist Motorleistung Trumpf!

Letztenendes legen zumindest die in den Trainingsrennen gefahrenen Zeiten nahe, dass die beiden turbogeladenen Fahrzeuge – der Nissan Skyline und der Volvo 240 – dank ihres überragenden Durchzugs hier die heißesten Siegeskandidaten sind. Während der Nissan zu etwas besseren Spitzenzeiten in der lage zu sein scheint, punktet der Volvo über die Distanz mit geringerem Reifenabrieb, so dass sich hier kein klarer Favorit ausmachen lässt. Ebenfalls schnell sind hier der Opel Omega, der dank seines über 400 PS starken Reihensechszylinders gute Geradeaus-Performance mit agiler Kurvenlage kombiniert – für absolute Spitzenzeiten reicht es jedoch nicht. Und dann wird es richtig interessant: trotz der unterschiedlichen Punktemultiplikatoren liegt der gesamte Rest des Fahrzeugfeldes hier zeitenmäßig gleich auf. Die auf vielen anderen Strecken sehr starken BMW M3 E30 und Mercedes 190E Evo II kränkeln hier an mangelnder Leistung und haben plötzlich alle Hände voll zu tun, dem hier hervorragend liegenden BMW 635 CSi zu folgen. Der mächtige Ford Mustang wiederum ist für einige sehr schnelle Runden gut, doch der gewaltige Durst seines 5-Liter V8 könnte für seine Piloten zu einem fatalen Problem werden. Ähnlich geht es dem Audi, der sein Gewicht nicht verleugnen kann und auf dieser Strecke zu stark erhöhtem Reifenabrieb neigt. Die Karten sind also bunt gemischt, eine große Zahl an Piloten hervorragend vorbereitet und die Ambitionen groß – immerhin geht Spa doppelt in die Meisterschaftswertung ein, so dass ein Sieg hier besonders wertvoll ist.
Moderiert wird dieses Spektakel wie gewohnt von Sebastian Gerhart, der bekanntlich selbst eine gewisse leidenschaft für längere Renndistanzen hegt und insofern voll in seinem Element sein dürfte. Das Einschalten lohnt sich also!


Link zum Stream: youtube.com/c/SimracingUnited/live
Moderator: Sebastian Gerhart
Streamstart: 27.10.2017, ca. 20:00 Uhr


Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Sponsoren

Nur mit der Hilfe unserer Partner und Sponsoren können wir uns stets weiterentwickeln.