Simracing United Logo

Der Monday Night Cup vor dem Kickoff zur dritten Saison

Es ist endlich wieder so weit. Größer, voller und neuer als je zuvor geht der Monday Night Cup in seine dritte Saison. Mit 36 Fahrzeugen und weiteren Anmeldungen ist das Starterfeld bis zum bersten gefüllt. Doch was ist eigentlich alles neu und worauf darf man sich freuen? Wir haben alle Informationen für eich zusammengefasst.

Wenn am Montag um 20.00 Uhr Ortszeit die erste Qualifikation auf dem Sachsenring freigegeben wird geht es erstmals für die Audi TT RS VLN Boliden um die Startplätze. Nachdem man sich eine Saison experimentell mit dem RUF RT12R auf einen GT3 Boliden gewagt hat geht man nun wieder zurück zum Ursprung zu einem Tourenwagen. Der Audi TT RS ist der große Bruder vom Audi TT Cup welcher in der ersten Saison von den Fahrern pilotiert worden ist. So bietet der RS 365PS bei 1100 Kilogramm und ein ausgefeilteres Aerodynamic Paket. Das Fahrzeug ist so vor allem in den Kurven deutlich schneller.

Rookiewertung und Deutschlandcup

Unter den insgeamt 43 Saisonanmeldungen befinden 19 Rookies. Rookies? Genau richtig gehört. Neben der normalen Meisterschaftswertung geht es für alle neuen Fahrer um eine weitere Rookiewertung. Der Sieger in dieser Kategorie darf sich über einen weiteren Preis freuen. Als Rookies gelten alle Fahrer welche in einer vorherigen Saison an nie mehr als zwei Rennabenden teilgenommen haben.

Deutschland Cup Monday Night Cup

Doch damit nicht genug der Neuerungen. Die ersten vier Rennabende der Saison finden allesamt auf deutschen Rennstrecken statt. Grund genüg für eine weitere Extrawertung. Mit Unterstützung von Racetrackart können wir euch den Deutschlandcup präsentieren. Der Fahrer welcher nach diesen vier Rennabenden an der Spitze der Meisterschaft liegt darf sich über eine Holzversion der Nürburgring Sprintstrecke im Wert von 199€ freuen.

Der Rennkalender

Der Rennkalender umfasst diese Saison 9 Rennabende zu jeweils 3 Rennen. Damit besteht der Monday Night Cup in dieser Saison mit 27 Läufen so viele wie nie zuvor. Der Kalender besteht dabei aus fünf normalen Strecken sowie vier kurzen Sprintkursen. Die Sprintstrecken sind von den Fahrern selber gewählt worden. Den genauen Rennkalender könnt ihr in unserem Portal nachlesen.

Am Montag dem 19.06.2017 geht es also bereits los. Ab 20.00 Uhr CEST ist es soweit. Tobias Heselmann wird euch wie gewohnt durch die gesamte Saison begleiten. Jede Qualifikation, jedes Rennen. Schaltet ein uns seid Live dabei.

Zum Stream: https://www.youtube.com/watch?v=ev8VKnXimGc



Schreibe einen Kommentar

Sponsoren

Nur mit der Hilfe unserer Partner und Sponsoren können wir uns stets weiterentwickeln.