Siegerehrung 3. Monday Night Cup Saison

Kurzweilige Tourenwagenaction an sieben Rennabenden zu je drei Läufen.

Moderator: R³E | Monday Night Cup Admin

Siegerehrung 3. Monday Night Cup Saison

Auszug aus dem Portal. Vollständige News: http://simracing-united.net/markus-spiller-kroent-sich-dreifach/
PS.: Für alle die es nicht ganz verstehen. Der Hintergrund des Newsbildes ist schon mit Absicht so gewählt ;)


Bild

Der CR-Motorsport Pilot Markus Spiller beeindruckte in seiner ersten Saison beim Monday Night Cup. Nachdem er sich schon am Anfang der Saison Deutschland Cup sichern konnte, holte er sich durch konstant erstaunliche Leistungen nun auch den Titel der Gesamtwertung.


Markus Spiller dominiert seine Konurrenz nach belieben

Die 3. Saison im Monday Night Cup brachte neben der üblichen Fahrer- und Teamgesamtwertung auch 2 neue Zusatzwertungen mit sich. Die ersten vier Saisonstationen bildeten den Deutschland Cup während es für alle Neueinsteiger im Monday Night Cup um die Krone der Rookiewertung ging.

Markus Spiller hatte bereits zum Saisonbeginn mit Patrick Pache, Christian Seelemann, Mathias Stiborski und Marco Müller um den Titel beim Deutschland Cup zu kämpfen. Trotz einer nicht ganz souveränen Leistung auf dem Norisring konnte er mit 9 von 12 Laufsiegen den Extrapreis von Racetrackart.de einheimsen. Die Laufsieger am Norisring hießen 2x Patrick Pache und 1x Christian Seelemann. Für Seelemann, dem Meister der 1. Monday Night Cup Saison sollte dies auch der einzige Saisonsieg bleiben bevor er Mitte der Saison mit einer Verletzung auf dem 3. Gesamtplatz liegend ausschied.

Patrick Pache vom ProTecRacing Team konnte zwar am Norisring die leichten Performanceeinbrüche von Markus Spiller nutzen und damit seine ersten Siege beim Monday Night Cup einfahren, am Ende sollte es beim Deutschland-Cup sowie im Kampf um die Gesamtwertung aber nicht reichen. Trotz seiner 3 Laufsiege und überwiegend eingefahrenen 2. Plätze während der Saison, konnte sich Pache am Ende doch nicht gegen Spiller und Stiborski durchsetzen und erreichte Platz 3 in der Gesamtwertung.

Mathias Stiborski zeigte eine kontinuierliche Leistungssteigerung während der ganzen Saison. Während der gesamten Saison sammelte er mit relativ unauffälligen Rennen wichtige Punkte. Beinahe unbemerkt von den Mitstreitern reichte es so für Stiborski für die Vizemeisterschaft. Das ist seine beste Endplatzierung aller drei bisherigen Saisons im Monday Night Cup.


Rookiewertung als Teilnehmermagnet

Renngeschehen. Wie erwartet, gab es zum Beginn der Saison das ein oder andere Missverständnis zwischen den Rookies was zu diversen Kaltverformungen der Fahrzeuge führte. Mit der steigender Erfahrung im Rennbetrieb, sowie dem besseren kennen der Gegner, stieg auch die Qualität der Rennen im mittleren bis hinteren Feld der.

Absurder Weiße konnte sich Markus Spiller auch diesen Titel ohne Probleme sichern. Für die kommende Saison werden wir hier noch einmal am Regelwerk nachbessern. Patrick Pache konnte sich hier den zweiten Platz sichern. Der 3. Platz der Rookiewertung ging an Christoph Spiller.


Die Teamwertung

In der Teamwertung sieht das ganz ähnlich aus wie in der Fahrergesamttabelle. Das Team CR-Motorsport rund um die Spiller-Brüder Christoph und Markus sicherte sich mit konstanten Leistungen und insgesamt 1652 Punkten den Spitzenplatz. Dahinter das Team MMS Racing rund um Sebastian Bilstein, Mathias Stiborski und Michael Garscha. Diese Jungs erreichten am Ende 1346 Punkte. Auf dem 3. Platz Team landete das Team ProTecRacing rund um Thomas Pache, Patrick Pache und Stefan Möbus. Diese konnten ganze 1325 Punkte ergattern.
Administrator
 
Registriert: 26. Dezember 2015, 01:07:46
Wohnort: Leipzig

Zurück zu RaceRoom Racing Experience | Monday Night Cup



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast